Auslandskrankenversicherung steuerlich absetzbar?

3 Antworten

Steuerlich entscheidend ist, warum deine gesetzliche deutsche Krankenversicherung nicht in dem Land für die paar Monate galt in dem du gearbeitet hast.

Es ist wichtig, das du das Land und den Zeitraum angibst in dem du im Ausland gearbeitet hast.

Die Kosten deiner privaten Auslands-Krankenversicherung musst du aufteilen in die Kosten für den Schutz der deiner gesetzlichen Krankenversicherung in Deutschland entspricht (Basisabsicherung) und darüber hinaus gehende Leistungen. Es ist zu klären, ob deine private Auslands-Krankenversicherung Krankengeld beinhaltet hat. Dann werden 4 % abgezogen.

Für alles das brauchst du eine aussagekräftige Bescheinigung deiner privaten Auslands-Krankenversicherung.

Wenn eine private Auslands-Krankenversicherung erforderlich war, da deine gesetzliche deutsche Krankenversicherung in dem Land für die paar Monate in dem du gearbeitet hast nicht galt, dann

sind meiner Meinung nach die Kosten steuerlich wie bei einer deutschen privaten Krankenversicherung – ANSTELLE einer gesetzlichen Krankenversicherung – zu behandeln bzw. einzutragen:

Anlage Vorsorgeaufwand Seite 2

Zeile 31 Beiträge zur Krankenversicherung (nur Basisabsicherung, keine Wahlleistungen)

Nicht vergessen die Zeilen 32 bis 39 auszufüllen – soweit zutreffend.

Vermutlich warst du in der Schweiz, wo es ja keine gesetzlichen KKs gibt, sondern nur Private.

Die Kosten kannst du natürlich geltend machen, aber wo in der Steuererklärung, kann ich dir jetzt nicht sagen.

Krankenversicherung gehört zu den Vorsorgeaufwendungen.

Was möchtest Du wissen?