auskunft des jugendamtes

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn der Melder erklärt, dass gegenüber der FAmilie offen gemacht werden kann, WER gemeldet hat, wird dies auf Nachfrage preis gegeben.

Wenn der Melder erklärt, dass er anonym bleiben möchte bzw. die Meldung anonym behandelt werden soll, wird auf Nachfrage seitens der Familie Nichts preisgegeben, sondern erklärt, dass es eine anonyme Meldung war.
Wenn dennoch nach der Stimme - ob männlich oder weiblich - ob alt oder jung - dennoch explizit nachgefragt wird, lautet die Antwort sehr wahrscheinlich: "Dazu werden wir keine Angaben machen, die Meldung war anonym." oder "es war eine schriftliche Meldung" ;)


Nein, Informanten und sogar Denunzianten werden niemals preisgegeben.

Jeder kann jeden beim Jugendamt hinhängen, anschwärzen, verleumden - alles ohne Folgen für den "Informanten".

Ich musste leider andere Erfahrungen machen :-(

nein. warum auch?

Was möchtest Du wissen?