Ausdruck elektronische Lohnsteuerkarte falsch?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi Philipp,

du mußt einfach unterscheiden zwischen der monatlichen Lohnsteuer und der jährlichen Einkommensteuer: die Lohnsteuer wird monatlich vorab einbehalten vom Arbeitgeber und die Höhe dieser Lohnsteuer richtet sich nach der Lohnsteuerklasse!

Die Einkommen-Steuerabrechnung erfolgt jährlich im Folgejahr und ist unabhängig von der Lohnsteuerklasse! Das Finanzamt errechnet anhand deiner Angaben einen Durchschnittssteuersatz und demzufolge wird deine tatsächliche Steuerlast festgestellt.

Gruß siola55

Hallo Siola55,

vielen Dank für deine Antwort.

Kannst du mir eventuell folgende Fragen beantworten?

  1. Es gibt jetzt eine Fehlermeldung beim Eingeben der Jahresauszüge, da ich bei beiden Arbeitgebern zuletzt in Lohnsteuerklasse 1 gewesen bin. Kann bzw. muss ich trotzdem die Steuererklärung für beide Tätigkeiten in Lohnsteuerklasse 1 angeben, weil ich dort zuletzt zugeordnet war?
  2. Wenn der von Elster berechnete Betrag zu gering ist, muss das Finanzamt den Betrag dann auch nach oben korrigieren, genau wie es bei einer Nachzahlung auch nach unten geändert wird? Oder zählt bei einer Rückzahlung nur der Betrag, welchen ich bei Elster errechnet bekommen habe?

Grüße Philipp

@19Philipp83
Mein Arbeitgeber hat mir jetzt den Ausdruck der elektronischen Lohnsteuerkarte für das Jahr 2018 zugestellt...

Du meinst wohl die Jahreslohnsteuerbescheinigung für 2018???

zu 1.

Was Sie hier eintragen müssen, entnehmen Sie bitte Ihrer Lohnsteuerbescheinigung. Die in Ihrer Lohnsteuerbescheini­gung zuletzt ausgewiesene Steuerklasse (Steuerklasse 1 bis 5) tragen Sie bitte in Zeile 5 ein. Waren Sie bei mehreren Arbeit­ gebern gleichzeitig beschäftigt, tragen Sie bitte die Angaben aus den Lohnsteuerbescheinigungen mit den Steuerklassen 1 bis 5 in die erste Spalte und daneben die zusammengerech­neten Beträge aus den Lohnsteuerbescheinigungen mit der Steuerklasse 6 oder einer Urlaubskasse ein.

Sorry - dies betrifft den Papierantrag... bei Elster einfach 2. Lohnsteuerkarte "hinzufügen"...?

zu 2.

Meinst du einen evtl. Erstattungsbetrag? Dieser wird bei Elster mit Minuszeichen angegeben...

Nein, dein Arbeitgeber braucht dir nur eine Karte auszustellen. Wozu sollte das denn gut sein, 3 Meldungen zu erstellen? Finanzamt und Arbeitnehmer müssten dann alles umständlich zusammen rechnen. Lohnsteuerklasse werden die halt einfach die letzte (Dez.) eintragen.

Das Finanzamt interessiert sich nicht für Lohnsteuerklassen, es nimmt einfach dein Gesamteinkommen und errechnet daraus die zu zahlende Steuer. Das wird dann mit der bereits entrichteten Steuer abgeglichen, es kommt zur Rückzahlung bzw. Nachzahlung.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Der Arbeitgeber überträgt die Daten elektronisch an sein Betriebsfinanzamt und gibt Dir einen Ausdruck der elektronischen Lohnsteuerbescheinigung für den gesamten Beschäftigungszeitraum 2018.

Und ob er darauf die Steuerklasse 1 oder 6 oder eine andere bescheinigt ist völlig egal.

Wichtig ist, dass die Zahlen insgesamt stimmen.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Vielen dank für deine Antwort.

Was möchtest Du wissen?