Ausbildungsvertrag und Unterschrift?

 - (Recht, Ausbildung, Ausbildung und Studium)

5 Antworten

Du bist volljährig uns somit voll Vertrags mündig, also musst nur du unterschreiben da du schon als Erwachsener giltst und im ernstfall auchnicht mehr nach dem Jugendschutzgesetz bestraft wirst.

soll ich nun in der Mitte meinen Vor und Nachname schreiben und das wars?

weil ich nicht finde wo man noch unterschreiben kann

@Benjamin1122

Schreib Vorname nachnamen und unterschreib daneben einfach machste nichts falsch

@Benjamin1122

Als Unterschrift kann auch einfach dann vor und Nachname gelten. Es gibt keine Formvorschrift für Unterschriften, außer das sie „Eigenhändig“ geleistet werden müssen. Daher fragen sie nach vor und Nachname. Ansonsten wäre nämlich auch „Donald Duck“ eine gültige Unterschrift, wenn eigenhändig von Dir geleistet.

@Tuehpi

Ja, aber das würde heißen, sie müsste von nun an immer so unterschreiben und auch auf dem Perso so unterschrieben haben. Und ich kenne zwar viele, die sehr leserlich unterschreiben, aber wenige, die dafür den Vor- und Zunamen verwenden. Deswegen würde ich es wie Turmturm handhaben: den vollen Namen einmal leserlich schreiben und nebendran die Unterschrift setzen, wie sie auch auf allen Ausweispapieren zu finden ist.

@Rendric

Nein, würde es nicht heißen.

das heißt nur das Unterschriften eigenhändig geleistet werden müssen.

bei „i.A.“ oder „ppa.“ spielen Vorschriften aus dem jeweiligen Rechtskonstrukt der Vollmachten hinein, so das nach dem Kürzel der eigene Name folgen muss. Ansonsten - tut es auch „Donald duck“.

denk deine Theorie doch mal zu Ende. Somit wären Vertragsabschlüsse ja ungültig, wenn ich nen Buchstabendreher in der Unterschrift habe. Oder heimlich mit nem falschen Namen unterschreibe. Sind sie aber nicht, weil solang „eigenhändig“ völlig egal ist WAS ich auf die Unterschriftenzeile setze.

Deine Eltern müssen nicht mehr unterschreiben, denn du bist volljährig.

Vermutlich wirst du einmal unterschreiben müssen, und einmal leserlich deinen vollen Namen schreiben.

Da du volljährig bist, musst du selbstverständlich den Vertrag selbst unterschreiben.

Deine Eltern nur, wenn du eben noch nicht volljährig bist.

Ganz eindeutig nur deinen Vor- und Nachnamen, da du mit 22 volljährig bist und keine gesetzlichen Vertreter mehr hast, die den Vertrag ansonsten mit unterschreiben müßten. Auf dem Vordruck ist keine Unterschrift vorgesehen, die müßte wohl auf den Folgeseiten irgendwo gemacht werden.

:-)

also wenn ich meinen Vor und Nachname schreibe gilt das als Unterschrift richtig?

@Benjamin1122

Nein! Die Unterschrift ist auf diesem Blatt überhaupt nicht vorgesehen. Schau dir den gesamten Vertrag mal genau an. LG

@HeinzEckhard

Ich habe mal auf der Seite der IHK Aachen ein feed-back zu diesem etwas unklaren Feld gegeben. Wenn man beim Ausbildenden schreibt "Stempel und Unterschrift", sollte man beim Auszubildenden besser schreiben "Vor- und Familienname - Unterschrift" oder "Unterschrift mit Vor- und Familienname". Vlt. sendest du auch mal ein feed-back dorthin.

Mit 22 Jahren brauchst du keine gesetzlichen Vertreter mehr ;-) .......also nur dein Name rein….in der Mitte

aber 1. Reihe ist doch für Ausbildende, spricht für Firma

@Benjamin1122

Danke - habs gerade gesehen und meine Antwort verbessert.

Falsch! Erste Reihe unterschreibt der Ausbilder :) oder hat der Azubi einen Stempel?

@Turmturm

Hui....wollt nur sehen ob ihr alle aufpasst ;-)

Klar stimmt......Hab meine Antwort bereits verbessert. Danke und Sorry

Was möchtest Du wissen?