Ausbildungsvergütung : Erhöhung?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

der Arbeitgeber ist verpflichtet jeweils nach einem Jahr Ausbildung eine höhere Vergütung zu zahlen.

Wenn der Arbeitgeber nicht zu einem Arbeitgeberverband gehört, ist er auch auch bei guter Wirtschaftslage nicht verpflichtet, für jetzige oder zukünftige Mitarbeiter eine höhere Vergütung zu zahlen. Wenn er es tut, wird er es üblicherweise für bisherige und zukünftige Mitarbeiter machen (er könnte aber theoretisch einen Unterschied machen, z.B. höhere Vergütung nur für Berufe, in denen nur schwer Azubis gefunden werden können).

Gruß

RHW

Danke für den Stern!

Wenn die Ausbildungsvergütung im ersten Lehrjahr erhöht wird, wird der Betrieb auch die anderen Vergütungen anpassen. Wenn bei Euch kein Tarifvertrag gilt müssen ja keine Erhöhungen gezahlt werden. Tut dies Dein Arbeitgeber, zahlt er nicht nur im ersten Jahr mehr.

Die Vergütung wird automatisch angepaßt.

Was möchtest Du wissen?