Ausbildung passt nicht zu mir, möchte sie aber nicht abbrechen :/

3 Antworten

In Richtung Justiz gibt es den Beruf als Justizfachangestellte oder auch Justizsekretärin (letzteres ist Beamtenlaufbahn und es hängt immer vom Bundesland ab, was sie ausbilden, Tätigkeitsbereiche sind die gleichen). Außerdem kann man, wenn man Abitur hat (musst du zur Not nachmachen) auch Rechtspfleger werden. Wenn man die Ausbildung zur Justizfachangestellte oder auch Justizsekretärin gemacht hat, kann man nach 3-jähriger Berufserfahrung auch Gerichtsvollzieher werden (bewerben und dann macht man eine 1,5 - 2-jährige "Ausbildung; Dauer hängt vom Bundesland ab). Wachtmeister kann man auch noch werden aber da hast du nichts mit Gesetzen oder Akten zu tun, außer allerhöchstens Akten durch das Gericht zu fahren, das ist ja nicht das, was du willst ;)

Was man bei den einzelnen Berufsgruppen macht, kannst du ja mit Google selbst herausfinden. :)

Wie du jetzt weiter machst, musst du ganz allein entscheiden. Es gibt ja auch die Möglichkeit, sich jetzt einfach für Ausbildung zur Justizfachangestellte oder Justizsekretärin für Sept. 2015 zu bewerben. Wenn du angenommen wirst, kannst du immer noch wechseln. Wenn nicht, machst du die Ausbildung erstmal zuende.

Natürlich ist es gut wenn du dich später mal mit Steuern total gut auskennst. Aber es gibt so viel was man im Leben können sollte, aber man kann halt nur in einer Sache perfekt sein. Eine andere Mutter sagt vielleicht Junge oder Mädel lerne doch Koch. Da kannst du dir immer was leckeres kochen, oder lerne Schneiderin, da kannst du ditr immer die neueste mode selbst schneidern und es ist sehr billig für dich..........Es gibt soooo viel Berufe, die man machen könnte, die von Vorteil für einem sind. Nun, wenn du es jetzt schon weißt dass dieser Beruf nicht das Richtige für dich ist, wie willst du da 3 Jahre aushalten? Ich würde schauen dass ich enweder aufs Gymnasium komme, oder du gehst auf die Foss. Du kannst auch diesen Beruf trotzdem lernen und gehst dann auf die Boss. Danach, nachdem du einen dieser 3 wege eingeschlagen hast, kannst du in Richtung Justiz studieren.

das habe ich am anfang bei meiner ausbildung auch gedacht und nach einem jahr bin ich froh das ich sie nicht abgebrochen habe. gut das du dich informierst aber villt gefällt sie dir in einem halben jahr mehr wen du mehr aufgaben übernehmen darfst warte doch einfach mal ab

Was möchtest Du wissen?