Ausbildung abbrechen und Fachabi machen?

4 Antworten

Also, erstmal hast du ja schon klare Vorstellungen, dass ist gut! Aber dein Frageblog irritiert mich ein wenig. Du schreibst, dass die Leute in der Kanzlei nett sind und dann stellen sie dich aber bloß.. somit finde ich die gar nicht mehr so nett, ehrlich! Wenn du dich so unwohl fühlst ist es nicht sinnvoll noch weitere Jahre zu "verschenken". Vereinbare einen Termin bei der Berufsberatung der Arge und lass dich beraten. Es sind Fachleute, die dir Möglichkeiten aufzeigen um dich zu unterstützen. Wünsch dir viel Erfolg :-)

An deiner Stelle würde ich mein Fachabitur nachholen und mir dann eine Ausbildung suchen die mir gefällt. Bist ja eh erst im ersten Lehrjahr.

habe selbe problem.. also ich mache das erste Jahr fertig so um abstand von der schule zu kriegen und dananch dann wieder beim fachabitur wirtschaft und verwaltung :-)

MACH ES !

Hallo Doppelhelix,

das musst natürlich Du alleine entscheiden. Du musst überlegen, wie Deine Ziele aussehen und welchen Weg Du nehmen möchtest, um Deine Ziele zu erreichen. Wenn Deine Ausbildung ein Baustein des Fundaments für Deine Ziele ist, solltest Du sie sicher beenden. Es ist sicher frustrierend, wenn Du Dich unterfordert fühlst. Vielleicht kannst Du mit Deinem Ausbilder ja mal darüber sprechen und darum bitten weitere, Herausforderere Aufgaben zu bekommen. Dass Du im ersten Lehrjahr aber natürlich zunächst die Basics lernen sollst, ist auch klar. Bevor Du die Ausbildung also abbrichst, solltest Du meiner Auffassung nach auf jeden Fall zunächst das Gespräch suchen und schauen, ob sich etwas verbessern lässt. Zu verlieren hast Du dabei ja nichts.

Wenn Du diese Ausbildung aber als "Zeitverschwendung" empfindest und denkst, sie bringt dich weder persönlich, noch in Hinblick auf Deine Ziele weiter, ist es durchaus legitim darüber nachzudenken, ob Du sie beendest. Es ist dein gutes Recht als Mensch Deine Meinung oder auch Deinen Weg zu ändern, wenn Du es möchtest. Dabei solltest Du gegebenenfalls überdenken, ob Dein Entschluss noch Auswirkungen auf andere Menschen hätte, aber grundsätzlich bist Du in Deiner Entscheidung natürlich frei.

Bevor Du den Schritt aber gehst, solltest Du Deine Optionen in Hinblick auf das Fachabi aber genau prüfen. Wann kannst Du wo anfangen, wie sicher ist es, usw.

Ich drücke Dir die Daumen, dass Du Dich richtig entscheiden kannst.

vg

Lenox

Was möchtest Du wissen?