Aus welchem Grund führen manche Unternehmen Besucherlisten, gibt es hierzu gesetzliche Vorschriften, Steuer-, Versicherungsgründe; ist dies branchenabhängig?

3 Antworten

Bei uns in der Firma gab es mal solche Listen, aus Sicherheitsgründen. Um zu wissen wer sich zu welchem Zeitpunkt auf dem Betriebsgelände aufgehalten hat. War im Brandfall wichtig. Wie sind ein relativ großer unübersichtlicher Betrieb.

Ich glaube nicht, das es gesetzlich vorgeschrieben ist. War eine betriebliche Regelung.


Es handelt sich um das eigene Hausrecht. Ich lasse auch nicht jeden in meine Wohnung und wenn, dann möchte ich wissen wer das ist.

In Firmen ist das nicht anders. Da kann nicht einfach jeder rein gehen wie er gerne möchte.

@Lukas220999

was schreibst du mir das ? schreibe das den Fragesteller.

Firmen lassen fremde Personen in ihr Gebäude. Sie dürfen durchaus wissen, wer sich darin aufhält. Sie haben ein Hausrecht. Da kann nicht einfach jeder rein und raus gehen wie er gerne möchte.

Ja, der Geschäftsführer kann nach Lust und Laune entscheiden wen er rein lässt. Du kannst ja auch selber entscheiden, wen du in deine Wohnung läßt, oder? 

Besucherlisten sind, gerade bei größeren Unternehmen dazu da um zu wissen, wer gerade alles auf dem Gelände ist. Wenn es zum Beispiel brennt, muss man ja abgleichen können, ob alle raus sind oder ob die Feuerwehr noch nach Vermissten suchen muss.

Danke für die Antwort!

Was möchtest Du wissen?