Aufhebungsvertrag/ Lohnfortzahlung?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Warum kündigst du nicht bzw. hast du nicht gekündigt, denn für dich gelten nur 4 Wochen zum Monatsende bzw. 15. eines Monates.

Klar kannst du mit dem AG einen Aufhebungsvertrag vereinbaren und da er dich loswerden will, kann ich mir vorstellen, er sagt ja. Bis dahin muss er dir einen Lohn zahlen.

Das mit Urlaub musst du mit ihm klären, ob er ihn ausbezahlt oder gewährt.

ja das weiß ich. aber man kann erst zum 15. oder 30. eine Moants kündigen und der neue Arbeitgeber wollte das ich am 01.08 anfange. das ging dann nicht mehr.. Der Urlaub ist gewährt. Mir ging es nur darum ob er mir für Juli den Lohn zahlen muss.. ist dem so??

@John1982

Den Lohn bekommst du für Juli, da kommt der AG nicht herum.

@John1982

ja, dazu ist dein AG verpflichtet.

ok danke das wollte ich wissen... nicht das der mir da noch Steine in den Weg legen kann

@John1982

Der Anspruch auf Lohnfortzahlung ist unverzichtbar - und wenn Du zehnmal eine entsprechende Klausel im Aufhebungsvertrag unterschreiben würdest! 

Die Kündigung ist unwirksam.

Warum sollte die Kündigung unwirksam sein?

Die Kündigung könnte unwirksam sein, wenn ich das wollen würde würde ich Kündigungsschutzklage einreichen. aber darum gehts mir nicht.. habe ja bereits eine neue Stelle die ich am 01.08 antrete. Will nur meinen Lohn für den Monat Juli.... darum gehts mir .. oder kann der Arbeitgeber da zicken machen? nochmals die Eckdaten: 01.07-05.07 normal gearbeitet, dann ab 05.07-23.07 krank, dazwischen den Aufhebungsvertrag zum 31.07 vorgeschlagen (von meiner Seite kam der Vorschlag) mit der Bitte um Freistellung zum 24.07. unter Berücksichtigung der restlichen Urlaubstage, das waren dann noch 6 Tage würde also genau passen..

Was möchtest Du wissen?