Aufhebungsvertrag, bekomme ich Arbeitslosengeld für den Übergang

5 Antworten

Normalerweise gibt es bei einem Aufhebungsvertrag kein ALG..frag beim Arbeitsamt nach..dort bekommst du sicher eine aussagekräftige Antwort..denke ich jedenfalls!?

Warum kannst du nicht "normal" kündigen? Was macht ihr denn z.B. mit eurer Wohnung? Die muss doch auch zu irgendwann gekündigt werden.

Wir werden ab Mai in eine Ferienwohnung von einem Freund ziehen, wo wir keine Fristen haben werden

@Schnulli89

Dann kannst du doch erst recht ganz entspannt regulär kündigen.

Dann muss doppelte Miete gezahlt werden! Die Ferienwohnung hat einzig und allein den Vorteil das wir jederzeit los können ohne Fristen aber Miete müssen wir ja trotzdem zahlen!

@Schnulli89

Ja und? Das geht anderen doch auch so. Unflexibilität muss nicht noch unterstützt werden.

Ich habe lediglich nachfragen wollen, was für Möglichkeiten es gibt! Auf solch Hirnrissige antworten kann ich gut und gern verzichten!

Ein Aufhebungsvertrag kann ohne Sperre des ALG - 1 erfolgen,wenn dieser dem Familienleben dienlich ist !

Bedeutet also,wenn ihr verheiratet sein würdet,könntest du anbringen,das es auf kurz oder lang zur Trennung kommen würde,solltest du nicht mit deinem Mann umziehen,da ein Pendeln nicht zumutbar ist.

Du kannst also nur versuchen,das du angibst ihr seid verlobt und habt in naher Zukunft vor zu heiraten und dieses Vorhaben könnte dann unter diesen Umständen scheitern.

Aber zur Sicherheit würde ich mir einen Termin auf der Agentur für Arbeit machen und das ganze vorher mal besprechen und sollte es keinen Einwand gegen eine Aufhebung geben,dann lass es dir schriftlich geben,das du mit keiner Sperre zu rechnen hast.

ja, da bekommst du eine Sperre. Du verschuldest ja mit dem Aufhebungsvertrag deine Arbeitslosigkeit selbst!

Aufhebungsvertrag = 3 Monate keinen Anspruch auf irgendwas :(

Was möchtest Du wissen?