Aufgaben einer Rechtsanwaltsfachangestellten

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Wichtigste zuerst..du verdienst nicht besonders gut! Ich habe bereits nach sechs Wochen direkt an der Anmeldung gesessen, jeden Nachmittag. Habe die Post gemacht, Telefonate angenommen, Mandanten empfangen und in das Büro des RA begleitet, per RA-Micro die Post erstellt, also Schriftsätze geschrieben. Die Arbeit macht Spaß, aber die Bezahlung ist nicht so gut, zumindest nicht bei mir in der Gegend!

Wo wohnst du denn? Damit ich schon mal weiß, wo ich nicht anfragen werde^^ Und was heißt "nicht besonders gut"? Um wieviel Geld reden wir?

@XxBlackMambaxX

Ausgelernte Kraft, Vollzeit, ca. 1350 Euro Brutto. Westen!

@user182

Okay... das ist in der Tat sehr dürftig... Westen; NRW nehm ich an?

Du solltest zu Deinem Ausbildungsvertrag als Anlage eine "Sachliche und zeitliche Gliederung der Berufsausbildung" bekommen haben. Da steht alles drin.Lehrjahre sind keine Herrenjahre. Wenn aber nur das deine Aufgaben sind sprich mit deinem Ausbilder.

Nene, ich bin noch in der Vorstufe, drüber nachzudenken. Wollt mich vorab nur schlau machen, ob das "lohnt"

@XxBlackMambaxX

Wenn Du mehr Auskünfte über die Abläufe der Ausbildung haben möchtest wende dich an die zuständigen Kammern. Die werden Dir bestimmt weiterhelfen. Erstes Lehrjahr ist immer Sch... Wenn nicht Kaffee oder Post dann putzen oder sortieren. Das hast in jedem Beruf.

regelmäßig wirst Du als billige Arbeitskraft verheizt, hast Du die Ausbildung abgeschlossen heisst es meist: tut uns leid; (aber dann wird gleich der nächste Azubi eingestellt); und jährlich grüßt das Murmeltier (ich weiss, es gibt auch Ausnahmen)

Was möchtest Du wissen?