Auffahrunfall (tiefstehende Sonne)

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

§ 3 StVO Geschwindigkeit

(1) Wer ein Fahrzeug führt, darf nur so schnell fahren, dass das Fahrzeug ständig beherrscht wird. Die Geschwindigkeit ist insbesondere den Straßen-, Verkehrs-, Sicht- und Wetterverhältnissen sowie den persönlichen Fähigkeiten und den Eigenschaften von Fahrzeug und Ladung anzupassen. Beträgt die Sichtweite durch Nebel, Schneefall oder Regen weniger als 50 m, darf nicht schneller als 50 km/h gefahren werden, wenn nicht eine geringere Geschwindigkeit geboten ist. Es darf nur so schnell gefahren werden, dass innerhalb der übersehbaren Strecke gehalten werden kann.


Den Unfall musst Du unverzüglich Deiner Versicherung melden. Lass den Schaden durch die Versicherung begleichen, Du kannst dann immer noch entscheiden ob Du die Summe der Versicherung zurückzahlst damit Du nicht in der SF-Rabattklasse steigst.

Deinen eigenen Schaden zahlst Du selbst wenn Du keine Vollkasko hast.

Geschwindigkeit war okay. Alle sind 30 km/h gefahren durch den dichten Verkehr...

@LPU88

Anscheinend war das Tempo nicht ok, v.a. wenn du nichts siehst. Wieso hast du keine Sonnebrille im Auto?

@LPU88

Anscheinend war das Tempo nicht ok, v.a. wenn du nichts siehst. Wieso hast du keine Sonnebrille im Auto?

Na der Andere geht nun zu einer Werkstatt und lässt sich einen Kostenvoranschlag für die Reperatur geben oder macht ein Schadensgutachten. Damit wendet er sich an Deine Versicherung und lässt sich den Schaden ersetzen (evtl regelt das Alles auch eine Werkstatt oder Anwalt für ihn). Deine Versicherung sollte darüber von Dir in Kenntnis gesetzt worden sein und zahlt den Schaden (es sei denn Du erfindest eine tolle Geschichte wieso Du nicht Schuld bist oder es kommen Zweifel an der Schadenshöhe auf). Nach Abschluss erhälst Du von Deiner Versicherung eine Aufstellung darüber was sie gezahlt hat, wie es sich auf deine Schadensfreiheitsklasse auswirken wird und gewöhnlich das Angebot den Schaden selbst zu begleichen damit die SF-Klasse unberührt bleibt.

Deinen eigenen Schaden musst Du selbst bezahlen, bei Vollkasko kannst Du es ebenfalls bei Deiner Versicherung einreichen und bekommst es abzüglich der SB ersetzt (MwSt auch nur für vorgelegte Rechnungen). Wenn auch Glas kaputt ist (zB Scheinwerfer) könnten die durch Teilkasko abzüglich SB ersetzt werden.

schuld hast du, da is egal ob die sonne dich geblendet hat (sonnebschutz/-brille?) ihr habt hoffentlich eure daten ausgetauscht wenn keine polizei anwesend war. dann musst du das gleich heute noch deiner kfz-versicherung melden, die werden dir dann auch weiterhelfen. ansonsten wenn polizei da war wirds ähnlich ablaufen, nur das du vll bußgeld oder punkte oder was auch immer bekommst...

Ja versicherungsdaten und Adresse bzw. Telefonnummer wurden ausgetauscht

Du kannst ja schlecht die Sonne dafür verantwortlich machen. Auffahrunfall ist Auffahrunfall. So lange dich keiner ausbremst, wirst du auf den Kosten sitzenbleiben. Wenn du keine Vollkasko hast, würde ich mich auf dem Schrottplatz nach eine Ersatzsschürze umschauen oder falls es nicht problematisch ist, einfach so weiterfahren. Kommt ja auch immer noch drauf an, wie alt das Fahrzeug ist und ob sich damit eine Reparatur inkl. lackieren noch lohnt.

Deiner Versicherung musst du das jedenfalls melden. Vielleicht schreibst du dazu, dass die Sonne schuld war, dass sie die Rechnung nicht bezahlen sondern an die Sonne schicken sollen. lol
Nun ja, da du immer den Sichtverhältnissen entsprechend fahren musst, wird das hier an dir hängen bleiben.

Wenn beim Unfallgegner kein Schaden entstanden ist, dann wird deine Haftpflicht auch nichts zahlen müssen. Gut für dich, weil dir dann der Schadensfreiheitsrabatt erhalten bleibt.
Für deinen Schaden bist du selbst verantwortlich. Hast du eine Kasko, dann kannst du das an die weitergeben. Die Frage ist aber dann, was für dich teurer wird:
a) Schaden selbst zahlen oder
b) zahlen lassen und dafür die nächsten Jahre jeweils etwas meht zahlen.

Haha. Die Sonne war genau in der Kurve da als der gebremst hat. Der Audi kam ein par Straßen vorher schon aus der Seitenstraße geschossen ohne Bremsen

@LPU88

Dass der Audi ein paar Strassen vorher aus einer Seitenstrasse kam, das spielt hier keine Rolle.
Eine Rolle spielt aber, dass der Audi wegen Fussgaengern gebremst hat, du selbst aber so gefahren bist, dass du offensichtlich nicht mehr anhalten konntest. Das war dein Fehler. Da kannst du nicht die Schuld auf die Sonne schieben oder wen auch immer, es war deine Fahrweise, die nicht vorausschauend genug war.

Darf mich ein Fußgänger, der mitten über die Straße rennt, anzeigen?

Hallo. Ich war heute mit meiner Mum gemütlich einkaufen. Auf dem Weg zu ihr Heim, ging plötzlich ein Typ fröhlich MITTEN über eine normal-stark befahrene Straße, OBWOHL 10m daneben ein Zebrastreifen war. Meine Mum blieb nicht stehen als sie sah, dass er anscheinend doch warten wollte. Dann setzte er jedoch wieder Fuß an. Sie bremste und er beschwerte sich, ob sie ihn denn umbringen wolle etc. Weil sie ja nicht einfach weiterfahren darf wenn da wer über die Straße geht. Alles schön und gut, aber doch nicht wenn 10m weiter ein Zebrastreifen ist!!! Er meinte er würde sich das Kennzeichen notieren und zur Polizei gehen. Meine Mum meinte nur gelassen "Soll er doch machen." Ich war dann schnell ihre Einkaufstüten hochtragen und wieder runter, da sie mich noch nach Hause fahren musste. Da fuhr der Typ aufeinmal mit seinem Auto an uns vorbei und motzte sie an, sie wäre besoffen und unter Drogen und würde schon sehen, was sie davon hat. Ich bin grad so sauer, sie hat eigentlich nichts falsch gemacht! Der Typ kann doch nicht einfach über die Straße rennen, wenn 10m weiter ein Zebrastreifen ist!

Meine Frage: Ist er im Recht oder im Unrecht? Wenn er im Recht ist, dann finde ich die Aktion arschig. Meine Mum meinte nur er kann gerne die Polizei anrufen, sie wäre dann in spätestens 5 Min am Präsidium und würde mit Freuden einen Bluttest abgeben, im Gegenzug solle er aber auch mal einen machen. Bitte um Antworten, ist ein ziemlich schwieriges Thema. :/

...zur Frage

Wer vor wem? Auto rechts abbiegen, Fußgänger will Hauptstraße überqueren

Hallo,

eine Situation die mich etwas verunsichert hat:

Ich (= Autofahrer) biege von einer ganz normalen Nebenstraße (also keine Tempo-30-Zone) an einer T-Kreuzung nach rechts in eine Hauptstraße ein (Hauptstraße quer zur Nebenstraße = Ende der Nebenstraße). Sobald meine Fahrspur frei ist (also von links kein ankommendes Auto mehr in Sicht ist) fahre ich los und biege logischerweise scharf rechts in die Kurve, um auf meiner rechten Fahrspur der Hauptstraße zu landen. Soweit alles "völlig normal".

Da steht plötzlich eine Fußgängerin (die ich wegen meines ständigen Blickes nach links natürlich nicht sehe) und will im selben Moment die Hauptstraße ÜBERQUEREN, also in gedachter Verlängerung der Nebenstraße quer über die Hauptstraße gehen. Sie ist sozusagen "im Begriff loszugehen", als ich ihr "den Weg abschneide" - zum Dank ernte ich Blicke, an die ich mich noch 14 Tage später so erinnere, dass ich hier mal die Frage posten möchte...

Und NEIN: dort ist weit und breit KEIN Zebrastreifen in Sicht, auch keine helfende kleine Verkehrsinsel, NICHTS dergleichen, nur schlicht und einfach Hauptstraße mit gestrichelter Mittellinie - sonst NICHTS.

Einerseits bin ich "Abbieger" (und solche müssen fast immer warten), andererseits kann ich nicht auf die Idee kommen, dass dort ein Fußgänger die Straße überqueren will, denn dies ist dort verkehrstechnisch gar nicht vorgesehen (für die Querung der Nebenstraße haben die Fußgänger selbstverständlich Vorrang, das ist auch vom Straßendesign her deutlich erkennbar, aber darum geht's ja hier nicht).

Also ich denke schon, dass ich da "im Recht" bin, aber es würde mich mal interessieren, ob mir da jemand noch eine etwas detailliertere Antwort zu geben kann.

Danke schon mal :-)

..............xx..................xx
..............xx..................xx
xxxxxxxxxx..................xx
....................................xx
----Auto------,.............xx
xxxxxxxx @....|... - ->..xx......@= Fußgängerin / - -> = gewünschte Richtung der Fußgängerin
..............xx......|...........xx
..............xx......|...........xx........ | = weitere Fahrtrichtung Auto
..............xx..................xx
.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?