Aufenthaltsgenehmigung das mein bosnische Vater länger als 3 Monate hier bleiben kann?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Als Kindersitter muß er eine Arbeitserlaubnis haben....ansonsten mußt Du das erfüllen... Nachweis ausreichender finanzieller Mittel (Richtwert für Deutschland 100 KM bzw. 50 EUR pro geplantem Aufenthaltstag) oder gültige Verpflichtungserklärung;

Oben genannte Unterlagen müssen auf Anforderung an der Grenze oder bei einer Kontrolle in den Schengener Staaten vorgelegt werden können.

Ohne Visum ist ein Aufenthalt im gesamten Schengenraum von bis zu 90 Tagen im Halbjahr möglich, gerechnet ab dem Tag der ersten Einreise. Eine Überziehung dieses Zeitraums kann eine bis zu mehrjährige Einreisesperre in alle Schengen-Staaten zur Folge haben. Eine Arbeitsaufnahme ist ohne Visum nicht gestattet.

und das liegt z.Z. vor...Die Beantragung eines Aufenthaltstitels zu einem längeren Aufenthalt nach der visumsfreien Einreise, d. h direkt bei der Ausländerbehörde in Deutschland, ist grundsätzlich nicht möglich.

das müßte auch abgesichert werden....je für 3 Monate 2x pro Jahr

eine Reisekrankenversicherung , denn Wer keine für Deutschland gültige Kranken­versicherung hat, muss diese Kosten selbst tragen. Die staatliche bosnisch-herze­gowinische Krankenversicherung zahlt erfahrungsgemäß weder Arzt- noch Krankenhauskosten in Deutschland wenn die Behandlung nicht vorab genehmigt wurde. Auch die Kosten einer Rückführung in das Heimatland werden nicht übernommen. Eine zusätzliche Reisekrankenversicherung wird daher empfohlen, um diese Deckungslücken zu schließen.

z. Z. besteht keine Chance für Deinen Vater anders hier bleiben zu können.

**Wenn Du jetzt unbedingt Hilfe brauchst, kannst Du eine Haushaltshilfe einstellen, die kannst Du steuerlich abrechnen, kannst dann im Wechsel Deinen Vater einladen. **

Vielen Dank , leider können wir uns keine Babysiter leisten , jetzt weiß ich das auf mich noch ein Problem kommen wird , nämlich das wird mein Vater ganz alleine in Bosnien bleiben müssen , auch wann er nicht mehr alleine für sich sorgen kann. Was dann?

@diridonda

Guten Morgen ;)

Du fragst....Was dann?...also später, wenn Du eingebürgert bist und Dein Vater keine Familienangehörigen in seiner Heimat mehr hat, er Pflege braucht gibt es die Möglichkeit ihn im Rahmen der Fam.zusammenführung hier ein Zuzugsrecht zugeben :), damit seine Alters-Pflege-Betreuung erfolgen kann. Voraussetzung bleibt aber, ihr und er sichern seinen ges. Lebensunterhalt inclv. Krankenkasse-Pflegekosten.

alles Gute Euch m.l.G. ;)h

Er kann vermutlich nicht einfach so herziehen, außer Du kannst versichern, dass Du ALLE Kosten, die für ihn anfallen, übernimmst, d.h. er hat dann keine Krankenversicherung etc. Das muss alles privat bezahlt werden. Habe gerade so einen Fall im Bekanntenkreis. Besser ist, er kommt immer mal wieder 3 Monate her.

Als Tourist kann er 3 Monate hier bleiben, dann muss er ausreisen.

Einbürgerung Kroatische Staatsbürgerschaft?

Hallo ihr Lieben,

Vermutlich wurde diese Frage schon des öfteren gestellt, allerdings trifft irgendwie nichts richtig zu.

Deshalb stell ich mal einfach meine Frage und hoffe das hier einer hilfreiche Antworten hat.

Also zu meiner Person:

Ich bin 25 und seit knapp 22 Jahren in Deutschland. Damals sind wir wegen dem Krieg nach Deutschland geflohen. Ich besitze seit meinem 18. Lebensjahr die Niederlassungerlaubniss. Ich habe hier Kindergarten,Grundschule, weiterführende Schule besucht sowie eine Schulische Ausbildung als auch eine Betriebliche Ausbildung gemacht. Ich habe die Mittlere Reife und Arbeit seit Jahren fest in meinem Ausbildungsbebetrieb.

Ich habe einen Sohn und bin im mom in Elternzeit , fange aber im Oktober wieder an zu Arbeiten.

Ich wollte mich jahrelang nicht Einbürgern lassen, weil wir in Kroatien noch besitztümer habe und ich meine kroatische Staatsbürgerschaft hätte abgeben müssen. Außerdem empfand ich es als eine Frechheit das von mir ein Test Verlag wurde.

Nun da Kroatien EU Mitglied ist besteht ja die Möglichkeit die doppelte Staatsbürgerschaft zu erlangen.

Außerdem konnte ich in Erfahrung bringen das ich nun doch keinen Test machen muss wenn ich meine Zeugnisse vorlege und somit einen Abschluss nachweisen kann.

Jetzt hatte ich im Internet in diversen Foren gelesen dass trotzdem ein Antrag bei der kroatischen Botschaft gestellt werden muss! Stimmt das? Wozu ist das nötig? Würde das nicht das verfahren unnötig verlängern?

Desweiteren laß ich über einen Fall einer Frau dessen Vater in Bosnien geboren wurde. Von ihr wurde ein Negativbescheid verlangt in dem sie Nachweisen muss das sie nicht doch auch die Bosnische Staatsbürgerschaft neben ihrer kroatischen hat. Die Bosnische Botschaft verweigerte ihr die Aushändigung dieses bescheiden.

Das ist für mich jetzt etwas problematisch den mein Geburtsort Gehörte damals zu Kroatien, heute jedoch zu Serbien. Spielt das eine Rolle?

Welche Unterlagen benötigt ich? Und wie lange dauert eine Einbürgerung in der Regel?

Vielen Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?