Aufenthaltsbestimmungsrecht einklagen ohne Anwalt?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

es besteht kein anwaltszwang, aber du solltest in der angelegenheit auf jeden fall einen anwalt für familienrecht beauftragen. sollte die km einen anwalt mitbringen, könnte der dich in kürzester zeit in die tasche packen.

bei geringem einkommen, kannst du beratungshilfe beantragen, für das gerichtliche verfahren verfahrenskostenhilfe. dazu berät dich dein anwalt und anträge findest du auf der seite des amtsgerichtes deiner gemeinde.

geh nie ohne anwalt in solche verfahren, schon garnicht bei vorwürfen an die gegenseite wie kindesmisshandlung. gerne schau auch hier mit rein: www.vatersein.de oder www.allein-erziehend.org

Stell einen Antrag beim zuständigen Amtsgericht- Familiengericht...

siehe auch hier...……

Zuständigkeit und Voraussetzungen für die Entscheidung des Gerichts

Grundsätzlich ist das Familiengericht dafür zuständig, das Aufenthaltsbestimmungsrecht auf ein Elternteil zu übertragen. Bei der gerichtlichen Entscheidung wird oft auch das Jugendamt angehört.

Hauptvoraussetzung für die Entscheidung ist das Kindeswohl. Hierbei wird zum Beispiel Folgendes berücksichtigt: die Meinung des Kindes, die sozialen Kontakte am Aufenthaltsort, die Eignung der Elternteile.

Muster für einen Antrag auf Übertragung des Aufenthaltsbestimmungsrechts

https://www.recht-finanzen.de/faq/3012-antrag-auf-uebertragung-des-aufenthaltsbestimmungsrechts

Sozialgericht!

Nein, nicht zwingend du hast immer die Möglichkeit dich selbst zu verteidigen und auf einen Rechtsbeistand zu verzichten.

Anders sieht es aus wenn du dein Recht einklagen möchtest, hierfür benötigst du einen Rechtsverdreher.

Wenn es Dir finanziell nicht Möglich ist Dir einen Rechtsbeistand zu holen dann wird Dir nach Prüfung deiner Finanziellen Lage einer gestellt, ACHTUNG, auch hier hast du Mitsprache recht, wenn du dich nicht ausreichend von deinem Rechtsbeistand vertreten fühlst kannst du dir einen anderen suchen. ACHTUNG es gibt strenge Regelungen wie du da vorzugehen hast.

was für ein sozialgericht. es geht um das familiengericht. ein rechtsanwalt wird nicht gestellt, den sucht man sich selbst und stellt einen antrag auf beratungshilfe, später auf verfahrenskostenhilfe.

Was möchtest Du wissen?