Aufbewahrungsfrist von Sozialversicherungsnachweis und Gehaltsabrechnung?

5 Antworten

Sozialversicherungsnachweise so lange bis du die Zeiten von deinem Rentenversicherer Festgeschrieben bekommen hast, Das dauert aber in der Regel lange (Etwa mit dem 40. Lebensjahr). Gehalts- bzw Ausbildungsnachweise habe ich 10Jahre auf, falls da irgendwann mal ncoh irgendwelche Fragen auftreten.

Die Gehaltsabrechnungen würde ich 2 Jahre aufbewahren. Die können immer mal wichtig werden, wenn man z.B. irgendwo Zuschüsse beantragen will. Die Sozialversicherungsnachweise solltest Du immer aufheben. Sie können für Deine spätere Rente von Wichtigkeit sein. Auch wenn heute alles über EDV läuft, sicher ist sicher.

Den Sozialversicherungsausweis bis zum Rentenantrag und die Ausbildungsvergütung würde ich auch dazu tun. Als ich meine Rente beantragte fehlten meine Ausbildungszeiten komplett. Zum Glück hatte ich die all die Jahrzehnte immer schön aufbewahrt :)

Die Gehaltsabrechnungen brauchst du nicht so lange aufheben - vielleicht 2 Jahre...

Wenn du irgendwo eine Stelle anfängst oder aufhörst bekommst du eine Meldebescheinigung und am Ende jedes Jahres eine Lohnsteuerbescheinigung. Diese beiden hebst du am besten für immer auf, sie sind quasi die Zusammenfassung deiner Gehaltsabrechnungen und der Nachweis für die Stelle.

Am besten immer! Die Gehaltsabrechnungen können später beim Rentenantrag wichtig sein!

Was möchtest Du wissen?