Audi A1 als Erstwagen?

5 Antworten

Hallo Enrico,

wenn die Mittel da sind, warum nicht. Dennoch würde ich es nicht empfehlen ----> als Anfänger fährt man immer i.wie einen Kratzer ins Blechkleid & bei einem 36000 Euro Audi ist dann ordentlich der Teufel los, während man bspw. bei einem Ford-Focus für ein Zehntel nur drüber lacht oder der Ärger nach fünf Minuten vergessen ist. 

Außerdem ist der Wertverlust hoch & damit sich der Neuwagen lohnt, muss man den etliche Jahre fahren.. auch der TDI lohnt sich bei einem so kleinen Auto, dessen Ottomotoren schon sparsam sind, kaum & zudem ist der "coole" TDI derzeit stark im Kreuzfeuer der Medien ----> da muss man Obacht geben ob man sich so etwas echt antun möchte das man in einigen Jahren evtl. kaum noch verkaufen kann!

Der Unterhalt dürfte insofern nicht ganz billig sein, weil in den ersten Jahren die Garantie noch greift & da alle Kundendienste usw. bei Audi erledigt werden müssen -----> Audiwerkstätten sind teuer & das treibt die Kosten in die Höhe; der gebrauchte Focus bspw. kann bei jeder Tankstelle für Kleines gewartet werden.

Ich würde es sein lassen & schauen, ob sich - wenn's der A1 denn sein muss - ein solider Jahreswagen auftreiben lassen kann der vllt. etwas mehr als die Hälfte kostet aber faktisch quasi neuwertig ist! Aber das ist nur meine Meinung :)

Ich wünsche dir ansonsten gute Fahrt & viel Freude beim Autofahren :)

Woher ich das weiß:Hobby – Bin in absoluter "KFZ-Familie" großgeworden.

Viel zu viel, nach 3 Jahren ist der auch nur noch die Hälfte wert. Neuwagen würde ich mir auch später nie holen. Aber irgendjemand muss ja so schwachsinnig sein und Neuwagen kaufen, sonst kann ich ja nicht die Hälfte und mehr des Neupreises sparen! Also schnapp ihn dir doch, wenn du der Meinung bist, dass du "Neuwagengeruch" und "deutsche Premiumhersteller" brauchst.

Ich würde von einem Neuwagen abraten, weil es reine Geldverschwendung ist.
Ein Neuwagen verbrennt in den Anfangsjahren soviel Geld. Das ist echt unnötig.
Schau nach Gebrauchtwagen. So 5 Jahre aufwärts.

Hoffe du geniesst deinen Führerschein.

Was für gebrauchte kannst du mir den empfehlen? Bitte nur die deutschen Premiummarken Audi, BMW und Mercedes- Benz

@Enrico007

Warum nur deutsche Premiummarken?

Nimm bitte die Markenbrille ab, denn sonst läufst du Gefahr dir nen total überteuerten wagen zu holen der nichts besser kann als die Konkurrenz ganz im Gegenteil. Zudem bekommst du bei den Asiaten 5 und mehr Jahre Garantie, bei den drei von dir genannten Marken definitiv nicht ohne was drauf zu zahlen!

Wenn du Luxus willst hol dir nen Lexus! 

Ich finde Audi TT's ab 2007 (krassere Lichtformen) sehr gut.
Schau mal auf Autoscout24.de

Ein Neuwagen hat halt einen Riesenwertverlust über die ersten beiden Jahre.

Hol dir halt einen Jahreswagen für 20.000,-€. Da haste auch einen der so gut wie neu ist, aber gleich mal die Hälfte gespart.

Die Unterhaltskosten richten sich nach Verbrauch, der wird nicht soooo heftig sein. Steuern dürften sich auch in Grenzen halten.

Das teure ist oft die Versicherung. Günstiger ist es auf jeden Fall, wenn du das Auto über deine Eltern versicherst. Da sind gleich einige Hunderter gespart.

Und dann kommts drauf an, was du möchtest. Haftpflicht, oder Kakso etc etc etc.

Und: Bei gleicher Leistung liegen auch die Gesellschaften oft einige hundert Euro auseinander. Ein unabhängiger Makler kann dich hier beraten.

Also ich würde mir als Fahranfänger keinen Neuwagen holen...:) klar ist das cool aber was willst du damit? Wenn du was schickes haben willst, dann hol dir doch einen schönen gebrauchten Audi, ich persönlich finde die A6 C4 ab 2004 sehr schick. Und da kriegst schon n guten unter 10.000€... :)

Ich liebe den Neuwagengeruch^^ Ist einfach ein gutes gefühl ein unbenutztes und reines Auto zu fahren

Probleme, die ich nie haben werde 🤔😂 #ichkaufmirvondemgeldlieberganzvielessen 😎

Was möchtest Du wissen?