Artikel 101 Grundgesetz Erklärung?

3 Antworten

Du darfst dich nicht von jemand anders als deinem gesetzlichen Richter richten lassen, Ausnahmen sind nicht erlaubt.

Gerichte für spezielle Fälle dürfen nicht einfach so eingesetzt werden, sondern nur durch Gesetz.

Danke erstmal:) was ist mit ausnahmegerichten gemeint? Und was bedeutet genauer der zweite Satz?

Artikel 101 GG beinhaltet das Recht auf einen gesetzlichen Richter:

Das Recht auf den gesetzlichen Richter (genauer: gesetzlich bestimmten Richter) ist ein Justizgrundrecht, das festlegt, dass für Rechtsstreitigkeiten und Prozesse bereits im Voraus bestimmt sein muss, welches Gericht und welcher Richter zuständig ist.

https://de.wikipedia.org/wiki/Gesetzlicher_Richter

Für Femegerichte u.ä.m. ist kein Platz gegeben.

Was möchtest Du wissen?