Arbeitvertrag endet im genemigtem Urlaub

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
ich bin davon ausgegangen .....

Dann sollte dir das jetzt eine bittere Lehre gewesen sein! Der genehmigte Urlaub über den letzten Tag des befristeten AV hinaus besagt in keinster Weise dass der ArbG die Absicht hatte, den Vertrag zu verlängern.

ist es rechtens den vertrag trotzdem aufzulösen?

Der Vertrag endet automatisch. Da muss man nichts auflösen.

Das Arbeitsverhältnis dauert jetzt auch nicht automatisch länger bis zum 05.08., sondern endet wie vertraglich vereinbart. Resturlaub muss dann ausgezahlt werden.

hallo,

vielen dank für die antwort.

du hattes recht......normal hat man keine möglichkeit da noch etwas zu ändern.

aber nach einem telefonat mit meinem "oberchef".....bekam er dann doch ein schlechtes gewissen, er hat mir dann einen vertrag über zwei monate angeboten.....ich bin jetzt freigestellt und bekommen weiter mein normales gehalt.

den vertrag habe ich zwar noch nicht bekommen....aber bei der krankenkasse bin ich wieder angemeldet.

muss ich diesen vertrag über die zwei monate schriftlich bekommen bzw. unterschreiben?

wenn ich den neuen vertrag nicht bekomme könnte ich ja einfach sagen, da es eine bezahlung im august u. september bekommen habe, das der erste vertrag jetzt ein festvertrag ist.

nochmals danke für deine antwort.

beste grüße

S.M

@19horsti69
muss ich diesen vertrag über die zwei monate schriftlich bekommen bzw. unterschreiben?

Ja, natürlich. Befristungen sind generell nur mit schriflticher Vereinbarung wirksam. Wenn die Firma jetzt ohne Schriftstück noch mind. einen Monat weiter bezahlt, hast du theoretisch bereits einen unbefristeten Vertrag. Da du freigestellt bist, könnte man aber auch behaupten, die Überweisung wäre versehentlich vorgenommen worden. Also mach es schriftlich und melde dich beim Arbeitsamt.

Herzlichen Dank für die Auszeichnung "HA";-))

persönliches Pech würde ich sagen. Wenn das befristete AV zum 31.7 endet, dann endet es dann. Und wenn du einen Teil deines Urlaubs jetzt versehentlich oder absichtlich auf deine Arbeitslose Zeit legst - dein Pech. Ob du dir die Urlaubstage jetzt allerdings auszahlen lassen kannst weiss ich nicht, da sehe ich aber viel mehr Chance bei als nun den Arbeitgeber zu einer Weiterbeschäftigung zu zwingen. Sorry, das ist nun mal das doofe bei befristet: Termin da = Feierabend.

Was möchtest Du wissen?