Arbeitszeugnis von meiner Freundin. Welche Note?

5 Antworten

So geht es leider nicht!

Um ein Arbeitszeugnis zu bewerten, braucht man es (anonymisiert) in vollem Wortlaut. Liegt dies nicht vor, kann man genauso gut eine Glaskugel herbeinehmen und dort hineinschauen!

Aber was der bisher vorliegende Text hergibt: Dieses Zeugnis "taugt nicht in die Wurst" - weder von seiner Form, seinem Inhalt, noch vom Schreibstil her.

Es ist daher in geeigneter Art und Weise zu reklamieren.

Ich rate Deiner Freundin, sich dazu an eine fachkundige Person (z.B. einen Personalberater oder einen Fachanwalt für Arbeitsrecht) zu wenden.

Mit ihren Leistungen waren wir sehr zufrieden.

Tendenz  drei. 

Es fehlt z.B. das Bedauern des Ausscheidens.

Die Arbeitsweise beinhaltete große Sorgfalt und Genauigkeit. Sie zeigte Konfliktfähigkeit und Durchsetzungsfähigkeit.

Für mich klingt das negativ.

komisch auch in meinen Zeugnissen waren angeblich negative dinge drin die sich dann als Trugschluss herausgestellt haben. Es gibt leider entgegen der allgemeinen Meinung keine einheitliche Sprache. Unsere Personalreferentin arbeitet zum Beispiel mit mehreren E-Books und Büchern um Zeugnisse zu entziffern

Schade, dass mal wieder die Tätigkeitsbeschreibung und Angaben zum Betrieb fehlen.

Alles in allem mittelmäßig und man ist nicht unglücklich, dass sie geht.

Von der Leistung her zwar eine 2, aber es gab u. a. Probleme beim Sozialverhalten.

ja und woran machst das fest?

@verreisterNutzer

Am Zeugnis in seiner Gesamtheit. Z. B. fehlt das Bedauern des Ausscheidens. ...

@emib5

sie hat aber nur 2 Monate dort gearbeitet

@verreisterNutzer

Das steht oben aber nicht.

Sorry, ich kann nur das interpretieren, was ich da lese. Bei einer kurzen Tätigkeit und je nach Betrieb, Tätigkeit und Grund der Beendigung des Arbeitsverhältnisses kann es sich vielleicht anders lesen. Da Du uns diese Angaben aber alle vorenthältst, müssen wir diese Dinge raten bzw. von „normalen“ Umständen ausgehen.

Wie hier immer geschrieben wird: Bei Arbeitszeugnissen ist jedes Detail mitentscheidend. Wenn etwas weggelassen wird, dann ist die Deutung immer schwer.

@emib5

sorry ja das hätte ich erwähnen sollen

ich find es auch lächerlich wegen 2 Monaten was anzufordern

@verreisterNutzer

Nein, das ist nicht lächerlich, sondern sinnvoll. Zumindest wenn man davon ausgehen kann, dass das Zeugnis gut ist.

Wenn ich ein schlechtes Zeugnis erwarte, würde ich dann ein einfaches Zeugnis verlangen und kein qualifiziertes.

Eine drei. Steht auch einiges Negatives drin, was neue Chefs abschreckt...

was zum Beispiel?

@verreisterNutzer

"Sie zeigte Konfliktfähigkeit und Durchsetzungsfähigkeit."

Rechthaberische Zicke, die immer das letzte Wort haben muss...

@verreisterNutzer

Suche dir mal im Internet

Arbeitszeugnis richtig lesen

Arbeitszeugnis, versteckte Andeutungen

@Turbomann

danke für den Link

seltsamerweise gibt es ja auch viele Menschen die meinen Die Formulierung DIE IHR ÜBERTRAGENEN AUFGABEN .... sei negativ weil passiv.

Demnach hätte ich nur schlechte Zeugnisse

Ne 2, viel eher 3.

Zu wenig stets oder immer, keine vollste Zufriedenheit.. eher Job nach Vorschrift. Das aber okay.

Was möchtest Du wissen?