Arbeitszeit 7 - 20 Uhr

4 Antworten

Es ist rechtes, denn der Arbeitgeber hat das Recht, dich in Notfällen oder betrieblichen Belangen entsprechend zu verplanen. Natürlich alles in Einklang mit dem Arbeitszeitgesetz, besonders bei solchen Arbeitszeiten. Das heißt ausreichend Pausen und ich weiß nicht, ob es Zuschläge, Vergütung oder "abbummeln" gibt.

Unter Berücksichtigung der Pausenzeiten ist das eine Arbeitszeit von 9 1/2 Stunden.

Das ist erlaubt, denn:

Nach dem Arbeitszeitgesetz ArbZG § 3 darf die werktägliche Arbeitszeit zwar 8 Stunden nicht übersteigen, sie darf aber auf bis zu 10 Stunden verlängert werden, wenn in einem Zeitraum von 6 Monaten/24 Wochen (durch entsprechenden Ausgleich) durchschnittlich 8 Stunden nicht überschritten weerden.

Ich arbeite auch von 9-21:30 fahre aber noch eine stunde auf arbeit und wieder nach hause.da es nicht immer ist klar darf man das,du hast deine rechtmäßigen pausen.zum regelfall sollte das nicht werden

Mal ist das schon rechtens....

Was möchtest Du wissen?