Arbeitsvertrag noch nicht unterschrieben, dennoch Kündigungsfrist?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auch wenn nicht schriftlich fixiert, so bist du doch bereits in einem Arbeitsverhältnis. Die Kündigungsfrist dürfte sich aus der gesetzlichen Regelung ergeben. Möglicherweise gibt es auch einen allgemein verbindlichen Tarifvertrag, dann würde sich die Kündigungsfrist nach diesem richten. Zu den Kündigungsfristen habe ich vor kurzem einen kurzen Link verfasst

http://www.kanzlei-mudter.de/kuendigungsfrist.html

Sicher gelten die 4 Wochen, ab der Prüfung befindest dich in einem regulären Arbeitsverhältnis - du wurdest übernommen. Der Vertrag ist unbefristet - konkludentes Verhalten. Unabhängig ob ein Arbeitsvertrag geschrieben wurde. Es zählt in dem Falle der BGB

Zusätzlich dazu: Selbst ein Arbeitsvertrag bedarf nicht unbedingt der Schriftform und kann mündlich geschlossen werden. Welche rechtlichen Konsequenz das im Streitfall haben kann ist dabei erstmal unwichtig. Entsprechen gelten auch ohne schriftlichen Vertrag die 4 Wochen Kündigungsfrist.

@bobcar

Mündlich hätten wir das nicht besprochen, ich habe den Vertrag nur per Post erhalten. Ist das wieder was anderes?

@WeiseRiese

wie du den Vertrag erhälst ist Wurscht - ab deiner Prüfung bist da weiter arbeiten gewesen, und schon hast einen unbefristeten Vertrag - auch wenn noch keiner abgefasst oder unterschrieben wurde. Da gilt immer der BGB - das sind 4 Wochen zum 15 oder letzen des Monats

Was möchtest Du wissen?