Arbeitsvertrag: Kündigungsfrist reduzieren möglich?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine Reduzierung der Kündigungsfrist ist nur möglich, wenn dein jetziger Arbeitgeber einer vorzeitigen Vertragsauflösung zustimmt.

Wenn nicht, dann bleibt dir nichts anderes übrig, als die Zeit bis Ablauf deines Vertrages auch dort zu arbeiten.

Und komme bitte nicht auf die Idee krankzufeiern. Schließlich willst du noch ein gutes Arbeitszeugnis bekommen, und du solltest auch deine Noch-Kollegen nicht hängen lassen.

Sechs Monate Kündigungsfrist sind schon übel... Viele Unternehmen stellen einen gar nicht erst ein, wenn sie hören, dass man erst in einem halben Jahr anfangen kann. Du hast Glück, dass deine neue Firma damit wohl kein Problem hat.

Wenn Dein Noch-Arbeitgeber keinen Aufhebungsvertrag mit Dir schliesst, wirst Du wohl Deine Kündigungsfrist einhalten müssen. Die gesetzlichen Kündigungsfristen für Arbeitnehmer treffen nur zu wenn es im Arbeitsvertrag keine anderslautende Vereinbarung gibt. Der Arbeitgeber kann längere Kündigungsfristen mit dem Arbeitnehmer vereinbaren, solange dieser nicht schlechter als der Arbeitgeber gestellt ist.

Es gibt Auflösungsverträge.Die lassen dich sofort aus dem Vertrag.Das mußt du mit deinem Vorgesetzten besprechen.

Hallo, also die Kündigungsfrist kann nicht reduziert werden. Du kannst Deinen Chef fragen, ob er mit dir einen Auflösungsvertrag machen würde. In der Regel stimmen die Arbeitgeber diesem zu, da ihnen ein Arbeitnehmer ohne Motivation auch nicht viel bringt.

Sollte er diesem nicht gegen aller Erwartungen aber nicht zustimmen, bleibt noch die Möglichkeit vor Gericht auf Aufhebung des Vertrages zu klagen. Das ist aber eine sehr kostspielige Angelegenheit.

Frag lieber erstmal nach einem Aufhebungsvertrag!

Ich habe nach einem Aufhebungsvertrag gefragt. Da muss er noch über nachdenken, aber weil gerade viele Mitarbeiter gegangen sind sieht es nicht gut aus. Ich habe auch spezial Kentnisse, die nicht schnell zu ersezten sind, deshalb auch die 6 Monate Kundigungsfrist.

Aber ein Aufhebungsvertrag wobei ich verzichte auf Urlaub möchte ich auch nicht unbedingt unterschreiben (war Vorschlag von Kollege).

@JD2102

Dann gibt es nur noch die Möglichkeit zu klagen. Das ist aber eine sehr kostspielige Angelegenheit...

du kannst mit deinem arbeitgeber einen aufhebungsvertrag schließen und die kündigungszeit reduzieren.

rede mal mit ihm, vielleicht lässt er sich trotz deiner kündigung noch darauf ein.

Was möchtest Du wissen?