Arbeitsunfall Konsequenzen?

5 Antworten

Naja....sobald da etwas zwischen Gabel und Ware ist musst du aufhören. Es ist ja jetzt nicht so, dass du ihn nicht gesehen hast.

Hier kann es tatsächlich auch eine fristlose Kündigung geben, wenn du die Sicherheitsbestimmungen verletzt hast.

Ohne den Fall jetzt genau zu kennen ist es schwer da was detailiertes zu sagen.

Du darfst dein Stapler nur bewegen, wenn sich niemand im Sicherheitsbereich aufhält.

Wenn der, während du dich in Bewgung mit dem Stapler befindest, in diesen Sicherheitsbereich reinläuft, dann musst du sofort aufhören etwas zu machen.

Es scheint ja nicht viel passiert zu sein.

Ich würde das meinem Vorgesetzen melden, das der sich nicht an die Sicherheitsbestimmungen hält.

Ansonsten würde ich ihn nächstes mal so behandeln, wie die Gallier den Troubadix.

Der Lkw-Fahrer hat gegen die Grundsätze der Prävention (DGUV Vorschrift 1) verstoßen, indem er sich in den Gefahrenbereich begeben hat und du hast ebenso dagegen verstoßen, als du nicht sichergestellt hast, dass sich niemand im Gefahrenbereich aufhält.

Es wird sicher eine Unterweisung der Mitarbeiter zu diesem Thema geben und ggf. wird eine Aufsichtsperson der zuständigen Berufsgenossenschaft Fragen stellen, wie es zum Unfall kam und Hinweise geben, worauf in Zukunft zu achten ist.

der unfall wird wohl analysiert werden. du musst mit garnichts rechnen, der lkw-fahrer hat während der beladung überhaupt nichts in der nähe des staplers zu suchen. wie sind denn bei euch die sicherheitsrichtlinien?  bei uns muss der lkw-fahrer im führerhaus bleiben während der beladung.

Bei uns können die Fahrer schon rum laufen, nur halt nicht im Weg stehen. Den Typen hatten andere hier auch schon fast 2 Mal vor der Gabel weil er einmal einfach von links nach rechts gegangen war und das zweite Mal weil er die Tausch Paletten nachgeschaut hat , gesagt das sie iO sind und dann statt nach rechts (LKW stand links) nach Links direkt vor den Paletten gelaufen ist 

@Br4zil2014

dann solltet ihr schleunigst daran etwas ändern.  unfälle mensch gegen stapler enden sehr oft tödlich. und egal ob der fahrer dann selber schuld ist, du würdet deines lebens nicht mehr froh werden.

@Br4zil2014

In dem fall gilt es wie bei der Bundeswehr: Melden macht frei.

Im Zweifel verletzt du nämlich auch die Sicherheitsbestimmungen, wenn du da jemanden rumturnen lässt, ohne dass du was dagegen unternimmst.

Hoi.

1. Konsequenz - deine Rechtschreibung verbessern.

2. Konsequenz - gar nix. Liegt hier überhaupt ein Unfall vor, wenn der LKW-Fahrer nicht verletzt wurde?

3. Wie schon geschrieben wurde, könnte es für dich nochmal eine Auffrischung der Unfallverhütungsvorschrift für Flurföderzeuge  und eine Ermahnung an den LKW-Fahrer geben.

Mach dir keinen Kopf und schönes Wochenende
Ciao Loki

Was möchtest Du wissen?