Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung bei bestehender AU und neu hinzugetretener Krankheit im Krankheitsfall erneut AU nötig?

2 Antworten

Also wenn es eine fortgestzte AU wegen der Erkrankung ist ,auch wenn die Diagnose wechselt so ist glaube ich immer noch die gleiche Krankschreibung. Wenn du aber erst erkältest bist und dann hexenschuß bekommst, wären es 2 unterschiedliche und 2 AU, weil sich auch das beginndatum der 6 Wochen dadurch verschieben könnte. Allerdings frag noch mal andere, denn was den ersten Fall angeht bin ich mir nicht 100 % sicher.

Die Lohnfortzahlung endet nach 6 Wochen. Die Diagnose erfährt dein AG gar nicht.

Was möchtest Du wissen?