Arbeitsplatzkündigung arbeitslosengeld

4 Antworten

ja wenn du kündigst oder Aufhebungsvertrag machst ohne wichtigen Grund, ist die Sperrzeit drei Monate oder 90 Tage. Du kannst ersatzweise H4 beantragen dann bekommst du evt einen gekürzten Regelsatz und die unterkunftskosten. oder du mußt sparen um die drei Monate zu überstehen. Wenn du noch keinen Dispo hast, nimm einen.Es wird eine geldlose Zeit.

Wenn in Deinem Arbeitsvertrag keine Verreinbarung zur Kündigugnsfrist getroffen wurde, gilt möglicherweise ein anzuwendender Tarifvertrag; falls auch das nciht der Fall ist, gelten die gesetzlichen Kündigungsfristen nach Bürgerlichem Gesetzbuch BGB § 622 Abs. 2 (Link: http://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/bgb/gesamt.pdf ).

Die Kündigung eines Arbeitsverhältnisses durch den Arbeitnehmer wegen eineses Umzuges bleibt für das Arbeitslosengeld nur dann ohne Folgen (Sperre), wenn der Umzug aus dringenden Gründen erfolgt, z.B. familienbedingt ist, wenn also etwa der Arbeitnehmer nach der Eheschließung zu seiner Ehefrau in eine andere Stadt zieht und der Weg zum Arbeitsplatz wegen der nun großen Entfernung nicht mehr zumutbar ist.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Beruf/Ehrenamt, lange private Beschäftigung mit Arbeitsrecht

Was steht denn zur Kündigungsfrist im Arbeitsvertrag? Gesetzliche oder tarifliche Regelung? Arbeitsvertragliche Vereinbarung?

Ein Aufhebungsvertrag kann zu jedem Termin geschlossen werden. Das wird i.d.R. dann gemacht wenn man längere Kündigungsfristen umgehen möchte.

Ergänzung wegen "Aufhebungsvertrag":

Der Aufhebungsvertrag ist die (zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer) einvernehmliche Beendigung des Arbeitsverhältnisses.

Die Bedingungen, unter denen die Beendigung zustande kommen soll, werden dabei "frei" vereinbart: der Termin der Beendigung des Arbeitsverhältnisses (sofort oder später), ob eine Freistellung bis dahin erfolgt, wie mit Urlaubsansprüchen und Ansprüchen aus Mehrarbeit verfahren werden soll (Freizeit, Bezahlung, Verfall), ob eine Abfindung an den Arbeitnehmer gezahlt wird (wenn ja: in welcher Höhe) usw.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Beruf/Ehrenamt, lange private Beschäftigung mit Arbeitsrecht

Was möchtest Du wissen?