Arbeitslosengeld wonach wird es berechnet?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Entscheidend ist dein Einkommen und nicht was im Vertrag steht !

Das ALG - 1 wird dann nach deinem durchschnittlichen Bruttoeinkommen der letzten 12 Monate ( 360 Tage ) vor deiner Arbeitslosigkeit berechnet,du wirst dann entweder ca.60 % oder 67 % deines Nettoeinkommens erhalten.

67 % würdest du bekommen,wenn du min.1 minderjährigen  Kind im Haushalt zum Unterhalt verpflichtet bist,also leibliches oder adoptiertes Kind.

Danke dir für deinen Stern !

Maßgebend für die Ermittlung der Leistungshöhe ist das Kalenderjahr , in dem der Anspruch auf Alg I entsteht oder entstanden ist .

Die Bundesagentur hat einen Rechner im Netz , den du als Orientierungshilfe benutzen kannst .

"Ausgangslage für die Berechnung des Arbeitslosengeldes I ist das Bemessungsentgelt. Der Ermittlung des Bemessungsentgelts (Bemessung) liegt ein umfassendes Berechnungsverfahren zu Grunde, bei dem eine Reihe gesetzlicher Regelungen beachtet werden muss. Besonderheiten wie z.B. Teilzeitbeschäftigung, Bezug von Elterngeld, unbillige Härte und Vorbezug von Arbeitslosengeld I müssen gewürdigt werden. 

Darüber hinaus sind die unterschiedlichen Beitragsbemessungsgrenzen zur Arbeitslosenversicherung für die alten und neuen Bundesländer in Betracht zu ziehen. 

http://www.pub.arbeitsagentur.de/alt.html

Gruß S... .

Dein Arbeitslosengeld wird nach dem Verdienst der letzten zwölf Monate berechnet, so viel ich weiß-

Nach dem letzten Verdienst. Nun wirst du allerdings, so wie es aussieht, bedeutend weniger verdienen. Wenn dein Chef dich übers Ohr hauen will, such dir schnell eine andere Tätigkeit.

Was möchtest Du wissen?