Arbeitslosengeld nach neuem Job höher?

4 Antworten

Oder muss ich dort erst eine bestimmte Zeit z.B 3 Monate gearbeitet haben um das höhere ALG in anspruch nehmen zu können.

Jup ... und zwar erneut 360 Tage innerhalb von zwei Jahren.

Der vorherige Anwartschaftszeitraum ist quasi durch die Berücksichtigung bei deiner ersten Alg1-Berechnung vollkommen aufgebraucht.

Bevor du kündigst, unbedingt mit der Agentur sprechen, ansonsten steht eine Sperrzeit von 12 Wochenn aus; d.h. auch deine Restanspruch auf Alg1 ist möglicherweise futsch.

Bei einer Eigenkündigung würdest du erst einmal eine 12 wöchige Sperre bekommen,die in Härtefällen auf 6 Wochen verkürzt werden könnte !!!

Dein ALG - 1 Anspruch würde sich zwar verlängern,also wenn du 2 Monate voll gearbeitet hättest,läge der neue Anspruch um 1 Monat höher,als dein Restanspruch wäre,bei 6 monaten arbeit,würden es 3 Monate mehr ALG - 1 sein. Aber neu berechnet würde es erst nach 12 Monaten arbeit,weil dann ein ganz neuer Anspruch entstehen würde. Du musst ja min. innerhalb von 24 Monaten,12 Monate beschäftigt gewesen sein und Beiträge in die Arbeitslosenversicherung eingezahlt haben,das du überhaupt Anspruch hättest. Da du aber noch ein Restanspruch hast,hattest du diese Voraussetzungen ja schon erfüllt,deshalb kommen alle 2 Monate in so einer Beschäftigung,1 weiterer Monat ALG - 1 zu deinem alten Anspruch dazu. Du müsstest also erst einmal 12 Monate beschäftigt sein,würdest du dann innerhalb von 2 Jahren nach deiner letzten Arbeitslosigkeit wieder Arbeitslos,würde dein ALG - 1 aus der neuen Beschäftigung mit dem alten ALG - 1 verglichen und das höhere ALG - 1,würdest du dann bekommen.

ALG - 1 Anspruch würde sich zwar verlängern,also wenn du 2 Monate voll gearbeitet hättest,läge der neue Anspruch um 1 Monat höher,als dein Restanspruch wäre,bei 6 monaten arbeit,würden es 3 Monate mehr ALG - 1 sein.

Das steht wo?

@VirtualSelf

Tut mir Leid,habe mich verlesen,das gilt erst ab erneuten 12 Monaten Beschäftigung !!!

Du bekommst einen bestimmten Anteil vom Nettogehalt, das Du über einen bestimmten Zeitraum bekommen hast. Es wird ein Durchschnitt errechnet und davon dann ich meine 60 % vom Netto gezahlt.

Allerdings musst Du vorher mindestens 12 Monate gearbeitet haben.

Lass es lieber sein, darüber zu spekulieren, wie viel Du bekommen würdest bei erneuter Arbeitslosigkeit. Damit beschwört man das nämlich manchmal fix herbei.

Wenn du jetzt z.B. in der Probezeit wieder arbeitslos wirst, lebt der alte Anspruch wieder auf. Einen neuen Anspruch erwirbst du erst nach 12 versicherungspflichtigen Monaten.

Was möchtest Du wissen?