Arbeitslosengeld 1 Anspruch und Infos zu einer Haushaltsgemeinschaft?

2 Antworten

Ab 25 bildest du im Haushalt deiner Mutter deine eigene BG - ( Bedarfsgemeinschaft ) und hast unabhängig vom Einkommen deiner Mutter / Eltern Anspruch auf ALG - 2 Leistungen, dir stünden dann 424 € Regelbedarf für den Lebensunterhalt zu und 1/3 von der Warmmiete, sollten es dann mit dir 3 Personen im Haushalt sein.

Sollte das Jobcenter eine Unterhaltsvermutung unterstellen, dann lege Widerspruch ein und schreibe ein paar kurze Zeilen das du weder finanziell unterstützt wirst noch gemeinsam gewirtschaftet wird.

Wenn du schon einmal ALG - 1 bezogen hast, nicht alles aufgebraucht hast, dann kannst du den Rest seit der ersten Entstehung des Anspruchs innerhalb von 4 Jahren wieder reaktivieren.

Wenn es sich um eine Bedarfsgemeinschaft handelt dann werden alle Einnahmen von den lebenden Personen in der Bedarfsgemeinschaft zusammen gerechnet. Ob du dann noch einen Anspruch hast bezweifle ich dann.

Das gilt aber nur in Zusammenhang mit Arbeitslosengeld 2/Hart IV und spielt keine Rolle beim Arbeitslosengeld 1.

Wer gehört zu meiner Bedarfs- bzw. Haushaltsgemeinschaft?

Hallo, leider muss ich jetzt auf ALG2 zurückgreifen, doch das Ausfüllen des Antrages erweißt sich als nicht so sonderlich leicht.

Mein Problem ist, dass ich nicht weiß, wie ich die Personen in meinem Haushalt einzustufen habe.

In diesem Haus (dem Haus meiner Eltern) leben meine Eltern (Meine Mutter und mein Vater) meine Schwester und meine Freundin (Sie zahlt monatlich einen Betrag für Unterkunft und Lebensmittel)

Bis eben bin ich davon ausgegangen, dass meine Familie (Vater, Mutter, Schwester) mit mir in einer Haushaltsgemeinschaft leben (Ich daher für diese jeweils die Anlage HG ausfüllen muss) und mit meiner Freundin, da wir anscheint eine Eheähnlichebeziehung führen (Kein Kind, jedoch leben wir seit 7 Jahren im Haus meiner Eltern zusammen. Gilt dies also trotzdem?), in einer Bedarfsgemeinschaft.

Doch ich stolpere jetzt bei der Anlage HG über Punkt 1.2 "Person in meiner Bedarfsgemeinschaft, auf die sich die Angaben dieser Anlage beziehen" wäre das dann z.B. meine Mutter? Wenn ja wen muss ich bei Punkt 2 eintragen: "Mitglieder der Haushaltsgemeinschaft, die nicht zur Bedarfsgemeinschaft gehören und mit der in Abschnitt 1.2.1 genannten Person verwandt oder verschwägert sind" - Mein Vater und meine Schwester?

Eine weitere Frage die sich mir stellt: Wenn meine Eltern eine HG für mich wäre und meine Freundin eine BG, wie wäre es für meine Freundin. Wäre ich da ihre BG und meine Familie lediglich eine WG?

Ich danke jetzt schon jedem der mir hierbei helfen möchte Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?