Arbeitslosen ausländerin andere ausländer heiraten?

5 Antworten

Heiraten darf sie.

Ein Visum, bzw. auch der Aufenthaltstitel muss dennoch im Rahmen der Familienzusammenführung beantragt werden. Der Ehemann bekommt sie nicht automatisch.

warum sollte er das bekommen? das aufenthaltsrecht eines menschen überträgt sich nicht bei heirat auf den ehegatten, sondern der muss seine eigene aufenthaltsberechtigung beantragen.

heiraten darf sie ihn natürlich. Ein Visum wird er wohl nicht bekommen, jedenfalls nicht in DE.

Ausländer (nicht EU) benötigen für den ständigen Aufenthalt in Deutschland eine Genehmigung der Ausländerbehörde.

Diese wird mit Sicherheit nicht erteilt, wenn dieser Ausländer eine andere Ausländerin (nicht EU) heiratet.

Weitere Informationen gibt es hier:

https://www.bamf.de/SiteGlobals/Functions/WebGIS/DE/WebGIS_Auslaenderbehoerde.html

das stimmt so nicht. Wenn der Ausländer (wie in diesem Fall) eine Niederlassungserlaubnis hat (alte Bezeichnung: unbefristeter Aufenthalt) und keine Sozialleistungen bezieht, steht dem nichts im Wege

@musso

Dann muss seine Zukünftige ebenfalls eine Aufenthaltserlaubnis erhalten.

Beachte: es geht um Nicht-Europäer.

Dass die Ausländerbehörde diese Erlaubnis nicht erteilt, habe ich nirgends geschrieben.

Jetzt wird auf der Seite hier schon nach Tipps gefragt, wie man sich ein Visum erschleicht. Glück auf!

von erschleichen lese ich da nichts. Nicht immer gleich das schlechte anderen unterstellen, nur weil man selbst vielleicht so denkt

Was möchtest Du wissen?