Arbeitskleidung bei Beerdigung?

5 Antworten

So genau wird da keiner hingucken. Die Posthose und die Schuhe sind ja eh dunkel, so dass das kaum auffällt. Ziehe dir noch eine dunkle Jacke an dann passt es schon. Hauptsache du erscheinst nicht gerade in der quietschgelben Postjacke auf dem Friedhof.

Ich glaube nicht, dass die alte Dame es als unpassend angesehen hätte! Es ist nun mal deine Dienstkleidung. Wichtiger wäre ihr wahrscheinlich, dass du überhaupt an sie gedacht hast, und zur Beerdigung gegangen bist. Was die anderen Leute denken, sollte dir egal sein. .

Die letzte Ehre erweist Du ihr nicht durch die Kleidung sondern durch die Anwesenheit.

Ich finde es nicht schlimm, wenn Du in Arbeitskleidung zur Beerdigung gehst. Diese ist ja auch nicht sehr hell oder bunt (was mich persönlich auch nicht stören würde) und zudem kennen Dich wahrscheinlich sehr viele der anwesenden Personen.

Wichtig ist doch nur, dass es Dir ein Bedürfnis ist, die alte Dame auf ihrem letzten Weg zu begleiten und ich denke, das wird auch anerkannt. Viele Menschen schieben ihre Arbeit vor um nicht auf eine Beerdigung "zu müssen" und Du unterbrichst diese weil Du das möchtest. Da spielt Dein Outfit bestimmt keine Rolle

Wenn Du Dich nicht vorher umziehen willst, gehst Du halt in Arbeitkleidung hin. Die Alte DAme hätte sicherlich Verständnis.

Bevor du dir danach zu viele Gedanken machst, nimm mindestens Sakko mit und ziehe es an. Wie gesagt, die Hose ist dunkel und auch für Arbeitskleidung hätte sie bestimmt Verständnis gehabt. Aber es hört sich so an, als ob das Sakko im Auto die einzige Variante für deinen Kopf ist.

Was möchtest Du wissen?