Arbeitskleidung

4 Antworten

Ok, aber ich finde, es muß auch gleiches Recht für alle gelten. Wenn die Damen vom Büro mal eben so in Sandaletten durch den Betrieb laufen dürfen, dann kann man nicht zugleich von Mitarbeitern anderer Abteilungen verlangen, Sicherheitsschuhe anzuziehen. Solche Fälle kenne ich nämlich.

Natürlich, wenn aus Sicherheitsgründen eine Schutzkleidung vorgesehen ist, gilt sie für alle, die die entsprechenden Bereiche betreten - und nicht nur für die Angestellten.

Sicherheitskleidung ist schun wegen den Arbeitsschutzvorschriften in vielen Produktionsbereichen Pflicht. Als Controller, also Bürohengst, musste ich auch mindestens Sicherheitsschuhe für eine Inventur in der Prouktion anziehen. Daher ist die forderung des Arbeitgebers auch in deinem Falle wohl berechtigt.

''Kann von einem Mitarbeiter rein nur aus Sicherheitsaspekten gefordert werden, daß er in bestimmten Bereichen eines Betriebes Schutzkleidung trägt?''

Klar kann das der Arbeitgeber.


''Oder ist es nicht vielmehr so, daß aufgrund einer Gesetzesänderung (meines Wissens nach um 1998 herum) jeder Mitarbeiter eines Betriebes eigenverantwortlich handelt, aber im Gegenzug bei einem Unfall auch keine Ansprüche gegen die Firma einklagen kann (z.B. Lohnfortzahlung).''

Nö.

Was möchtest Du wissen?