Arbeitgeber zahlt keinen Lohn, was tun?

5 Antworten

Ich bin der letzte, der König Arbeitgeber in Schutz nimmt - aber Überweisungen dauern momentan wirklich extrem lange, bei allen Banken. Das beobachte ich täglich bei den Buchungen auf den Firmenkonten.

aber Überweisungen dauern momentan wirklich extrem lange, bei allen Banken

Zulässig sind maximal 24 Stunden.

Seit dem 1.1.2012 ist dies auch gesetzlich geregelt.

Banken, die dagegen verstoßen, können haftbar gemacht und auch abgemahnt werden.

http://www.sueddeutsche.de/geld/die-ein-tages-frist-kein-geld-mehr-im-nirwana-1.1191187

@Hebelwirkung

Interessanter Link - danke! Aber ehrlich gesagt, ist es mir egal, wie lange die Soll- und Habenbeträge meines Arbeitgebers unterwegs sind. Und die Gehälter schicke ich so pünktlich ab, dass es immer hinhaut ;) ... habe schon lange aufgehört, mir zu viele Gedanken über die Firma zu machen - das spart jede Menge Nerven!

Aber trotzdem gut zu wissen!

Das Problem hatte ich auch mal. meine Chefin hatte alles rechtzeitig zur Bank gegeben, aber die Bank hat mit der Bearbeitung zu lange gewartet. Meine Chefin hat einen Aufstand bei der Bank gemacht. (Es ist 3 Monate hintereinander gewesen. Einmal hätte Zufall sein können, aber 3 mal?!) Mein Konto wurde dadurch ein paar mal Überzogen (Miete, etc.). Die Bank hat mir als Entschuldigung 5 Euro überwiesen und ab da kam da Gehalt pünktlich.

Frag doch mal bei den Arbeitskollegen,ob die schon ihr Geld bekommen haben.

Wenn es wirklich die Bank verschlampt hat, soll Dein Chef mal Druck machen bei denen.

meine Arbeitskollegen haben auch noch keinen Lohn bekommen, die trauen sich noch nicht mal was zu sagen. Ich bin die einzigste die auf unsere Chefin zugeht :-/

so ein inoffizieller Tip: Sag Ihr das Du Rechnungen bezahlen musst und wenn Du Sie nicht bezahlst, kannst Du nicht mehr weiterarbeiten weil Du hier und dort Probleme hast..

Wenn Sie weiterhin nicht bezahlst, sag Ihr das Du mit Deinem Anwalt vor Gericht gehst und das einklagst bzw Insolvenzgeld beantragst..

Dann macht Sie entweder ne Insolvenz und Du kriegst nichts ausser vom Amt Insolvenzausfallgeld oder Sie bezahlt^^

peace^^

ps.: guenstig waere wenn Du entweder ne Arbeitsrechtsschutz hast oder in der Gewerkschaft bist. Wenn der Arbeitgeber nicht zahlen kann ist das kein gutes Zeichen..

kommt das auch bei anderen angestellten vor ? wenn ja dann würde ich mich gemeinsam beschweren. wenn sonst nichts hilft musst du das auf rechtlichem wege tun

Ja wir haben alle noch keinen Lohn, die anderen trauen sich nur nicht mal den Mund aufzumachen. Ich bin die einzigste die auf unsere Chefin zugeht :-/

@stine666

Dann meldet Euch schon mal bei der Agentur, der Insolvensantrag steht vor der Tür. Auf alle Fälle deine KV informieren, die haben kurze Wege zumGericht.

Wenn sich das verfestigt, kannst Du dem Arbeitgeber mitteilen, dass du bis zur vollständigen Zahlung des Lohnes Deine Arbeitsleistung zurück halten wirst.

Dieses Vorgehen ist dem Arbeitgeber unter Fristsetzung für die ausstehende Lohnzahlung vorher mitzuteilen, der Arbeitgeber muss die Möglichkeit haben, darauf in der angemessenen Frist zu reagieren.

Das bedeutet, Du musst Dich (nach erfolglosem Ablauf der gesetzten Frist) zu Hause für die Arbeit bereit halten für den Fall, dass der Arbeitgeber spontan zahlt.

Für diese Bereitschaftszeit ist seitens des Arbeitgebers voller Lohn weiter zu zahlen.

Solche Sachen solltest Du aber mit rechtsanwaltlicher Hilfe durchsetzen, sonst kannst du aus Unkenntnis Fehler machen.

Was möchtest Du wissen?