Arbeitgeber verlangt Samstag &Sonntag arbeiten im Vertrag steht aber nur Mo-Fr?

4 Antworten

hast du überhaupt die Genehmigung der Zeitarbeitsfirma, eine andere Tätigkeit zusätzlich auszuüben ?

Mein Chef von der Firma ( nicht von der zeitarbeitsfirma mit dem ich mein Vertrag habe) verlangt dass ich Sa&So von der Bahn Haltestelle zur Arbeit laufe ( fußweg ca 40min morgens um 5 Uhr) ist das rechtens?

nein, dein Chef darf nicht verlangen, dass du 40 Minuten zu Fuss gehst...er darf nur verlangen, dass du pünktlich zur Arbeit erscheinst.

WIE du das machst, muss/darf ihm egal sein.

Ich arbeite über die zeitarbeitsfirma mit dem oben genannten Vertrag bei der Firma

@Larissalala21

Dein Arbeitgeber ist die Zeitarbeitsfirma.

Wenn da Mo-Fr steht, kann die Firma bei der du eingesetzt bist, nicht verlangen, dass du Sa u So arbeitest, OHNE dies mit der Zeitarbeitsfirma zu besprechen.

Diese muss dir dann einen anderen Vertrag geben.

Das ändert aber nichts daran, dass es deine Sache ist, WIE du zur Arbeitsstelle kommst.

Wie du zur Arbeit kommst braucht den AG oder Kunden nicht interessieren. Es gibt Fahrräder, Autos, Taxen, Roller oder eben die eigenen Füße.

Zum Thema Sa & So :

Von wem kommt die Anfrage? Vom AG/ZA oder vom Kunden?

Da dein AG ja den Übernahmevertrag (es ist ja kein klassischer Arbeitsvertrag) für dich ausgehandelt haben dürfte wäre es wohl das Sinnvollste da erstmal zu melden das der Kunde gerne geänderte Arbeitszeiten hätte in der Form .....

Dann sollen die das klären. Was sagt denn dein Vertrag mit dem AG/ZA ? Das dürfte das interesannte sein.

Wg dem weniger Arbeiten. Gehst du eigenmächstig nach 4 oder 5 Stunden oder wirst du nachhause geschickt? Ersteres wäre wohl Arbeitsverweigerung sofern du kein Gleitzeitkonto hast. Letzteres dürfte ggf unter Annahmeverzug fallen, da wärst du dann fein raus.

Nein, deine feste Arbeitszeit steht im Vertrag und daran hat sich auch dein Chef zu halten.

Also darf er mich nicht Samstag und sonntags einteilen da in meinem Vertrag ja nur Montag bis Freitag festgelegt ist ?

@Larissalala21

Nein, darf er nicht. Dein Arbeitgeber ist die Zeitarbeitsfirma, nicht der Chef der Firma, zu der man dich geschickt hat. Wenn der Typ jemanden fürs Wochenende braucht, muss er ihn eben bei der Zeitarbeitsfirma bestellen.

Arbeitgeber ist deine Zeitfirms. Nur die dürfte mit dir über Vertragsänderung reden.

Also darf er mich Garnicht dafür einteilen ?

@Larissalala21

Sprich mit deiner Zeitfirma. Ich sehe da keine Zuständigkeit der Ausleihfitma

Was möchtest Du wissen?