Arbeiten nach Abitur- Vollzeit oder Minijob?

2 Antworten

Mit dem Überschreiten der 450€-Grenze wirst du sozialversicherungs- und einkommensteuerpflichtig. Das bedeutet im einzelnen:

Vom Gehalt wird die Einkommensteuer einbehalten und ans Finanzamt abgeführt. Im Folgejahr solltest du eine Einkommensteuererklärung abgeben um zuviel gezahlte Steuern zurück zu bekommen.

Du wirst eigenständig kranken-, pflege-, arbeitslosen- und rentenversicherungspflichtig. Bestehende Familenversicherung bei Kranken- und Pflegeversicherungen fallen mit der Aufnahme der Arbeit weg. Du musst dir also eine eigene Krankenkasse suchen, Beiträge werden ebenfalls vom Gehalt direkt abgeführt.

Die Regelarbeitszeit im Bäckereigewerbe beträgt nach dem Manteltarifvertrag 38,5 Stunden pro Woche, max. sind 45 Stunden möglich. Wann diese abzuleisten sind sagt dir der Arbeitgeber, aussuchen kann man sich das normalerweise nicht.

Bei Kündigungen sind Fristen einzuhalten, bei kurzzeitigen Arbeitsverhältnissen liegen diese bei 4 Wochen, es sei denn im Vertrag steht was anderes.

bedeutet das für mich, dass wenn ich über die 450 euro hinaus will ich ne menge paapierkram anfertigen muss ?

@quester112

Papierkram nein, du musst dir eine Krankenkasse aussuchen, das kann auch die bisherige sein, dort meldet dich der Arbeitgeber dann zu den Sozialversicherungen an.

Der Arbeitgeber benötigt von dir deine Steuer-Identifikationsnr. und deine Sozialversicherungsnummer, die du über deine Krankenkasse bekommen kannst.

Steuererklärung müsstest du ggf. schon selber machen. Hängt ja ganz davon ab ob sich das lohnt, wieviel Steuern gezahlt wurden und ob es auch etwas "abzusetzen" gibt. Wieviel Mühe möchte man sich für 50/100/150€ machen?

Vollzeit arbeitest du deine 8 Stunden am Tag. Da du Samstag und Sonntagabend wieder anfängst wirst du einen Tag frei haben. Ansonsten klär das mit dem Arbeitgeber das macht nicht jeder gleich

Was möchtest Du wissen?