Arbeiten jeden Feiertag, wenn der unter der Woche ist?

6 Antworten

Feiertage müssen bezahlt werden, auch wenn du nicht arbeitest. Einen Anspruch auf Lohnfortzahlung an gesetzlichen Feiertagen haben alle
Arbeitnehmer (also auch Aushilfskräfte, Teilzeitbeschäftigte und
Auszubildende).

http://www.lohn-info.de/lohnfortzahlung_feiertage.html

Feiertage müssen bezahlt werden, auch wenn du nicht arbeitest.

Darum geht es hier doch überhaupt nicht!!

Es geht um die Frage, ob der Arbeitnehmer, der an einem Feiertag arbeiten müsste, weil er vertraglich dazu verpflichtet oder dienstplanmäßig zur Arbeit eingeteilt ist, Urlaub nehmen muss, wenn er an diesem Feiertag nicht arbeiten möchte - und selbstverständlich muss er das dann!

gesetz sticht arbeitsvertrag. der typ kann nicht dinge vereinbaren, die gesetzlich anders geregelt sind, oder behaupten, dass dinge nicht geregelt wären, nur weil sie nicht im arbeitsvertrag drinne stehen.

laut gesetz ist dein chef verpflichtet, feiertage zu zahlen, wobei die angestellen zuhause bleiben. denn feiertagsarbeit ist nur in bestimmten branchen erlaubt. andere brauchen dafür eine genehmigung der aufsichtsbehörde.

auf deine volle stundenzahl kommst du trotzdem- die stunden an feiertagen zählen genauso wie im urlaub, als ob sie gearbeitet worden wären.

wenn er an feiertagen jemanden arbeiten lassen will/muss, dann muss er ausgleichen durch einen ersatzruhetag siehe https://www.fachanwalt.de/ratgeber/arbeiten-an-feiertagen-verguetung-und-besteuerung-von-feiertagsarbeit

laut gesetz ist dein chef verpflichtet, feiertage zu zahlen

Die Frage stellt sich hier doch wohl überhaupt nicht, da der Fragesteller ja wohl auch an Feiertagen arbeiten muss.

Er muss dann allerdings einen Ausgleichstag für die Arbeit am Feiertag erhalten, und den hat er am Samstag, auch wenn der ohnehin frei ist - das ist leider das Pech des Arbeitnehmers.

Wenn er also an einem Feiertag, an dem er arbeiten muss, frei haben will, muss er einen Tag Urlaub nehmen!

Ansonsten:

Es kommt darauf an, ob etwas - und wenn: was - arbeitsvertraglich vereinbart wurde in Zusammenhang mit Feiertagsarbeit.

Die Frage ist also: Muss der Fragesteller tatsächlich an Feiertagen arbeiten, was im Taxi-Gewerbe ja wohl üblich ist?

Denn andererseits muss er an Sonntagen nicht arbeiten - da ist Arbeit auch üblich im Taxi-Gewerbe.

Das Taxigewerbe geht rund um die Uhr. Es hat Betriebspflicht, auch an Feiertagen. Man kann einen Feiertagszuschlag vereinbaren (obwohl das in diesem Geschäft alles andere als üblich ist).
Man kann aber in diesem Gewerbe nicht einfach den Laden zu machen, nur weil Feiertag ist. Dafür mußt du dir dann tatsächlich Urlaub nehmen. Da hat dein Chef - leider - recht.


Feiertag ist Feiertag... im Ladengeschäft genauso wie im Taxigewerbe oder im Krankenhaus.

Schon richtig, dass man in bestimmten Branchen auch am Feiertag arbeiten muss und dies üblich ist... dann muss es aber den entsprechenden Freizeitausgleich geben.

@Funfroc

Nicht Freizeitausgleich sondern Ausgleichstag. Den hat er aber durch seinen Dienstplan "Mo. bis Fr." ohnehin jeden Samstag.

Gesetzlich gibt es keine Zuschlaege fuer Feiertagsarbeit. Es muss allerdings ein Ausgleichstag geweaehrt werden, an dem du nicht arbeiten musst. Das kann jeder beliebige Werktag sein, also auch einer, an dem du sowieso nicht arbeiten musst.

Werktage sind alle Tage, die keine Sonn- oder Feiertage sind. Bei einer 5 Tage Woche (Mo. bis Fr.) hast du aber sowieso jede Woche ein Werktag frei, naemlich den Samstag. Somit hast du auch deine Ausgleichstage. 

Die einzige sachlich umfänglich richtige Antwort!

Das ist so nicht rechtens, nein

Was möchtest Du wissen?