Arbeiten bei Swiss Life?

2 Antworten

Naja, du verdienst nur etwas, wenn du Verträge schreibst. Das schreit förmlich nach Interessenkonflikten. Deshalb sind solche persönlichen Provisionen im Wertpapiergeschäft nach MiFID bei Banken verboten. Nicht ohne Grund.

Da hast du recht! Das Risiko von Stornierunge für die du dann verantwortlich bist ist mir bekannt. Aber wie sieht es dann z.B. bei anderen Konzernen aus? Ich meine Vertrieb gibt es ja immer Druck und letztendlich soll man ja auch was verkaufen. Bank wäre für mich keine Alternative, aber von Allianz, VGH hört man ja auch nicht viel Gutes (Kürzung von Bestandsprovision, Digitalisierung)

Eine Freundin von mir hat bei SwissLife gearbeitet, ich weiß allerdings nicht als was. Sie war sehr happy dort. Sie lebt in Zürich und hat dort gearbeitet.

Sie hat dort gearbeitet? Also ist sie ausgetreten?

Swiss Life ist eine schweizerische Lebensversicherung und Swiss Life Select ist der ex. AWD und ein deutscher Strukturvertrieb.

Sie ist in Rente gegangen.

Was möchtest Du wissen?