Arbeit nach beerdigung?

5 Antworten

ich bin gleich wieder arbeiten gegangen. mein vater ist silvester gestorben und am 2.1 war ich im job...immer wenn mich jemand angesprochen hat ab es zwar tränen aber die arbeit, kollegen und ablenkung tat mir tag über gut

Das würde einen extrem schlechten Eindruck machen, beim AG. Erst drei Wochen "krank" feiern, danach zwei Wochen schön ab in den Urlaub. Du kommst in Erklärungsnot. Das ist Abmahnungsfähig, trotz des bedauerlichen Todes Deines Vaters. Sehe das mal realistisch.

die frage was für dich das beste ist kannst nur du alleine wissen..wenn du dich dannach fühlst ,ja warum nicht..wenn es dir aber noch nicht gut geht bleib zuhause das nimmt dir sicherlich keiner übel..

und mein Beileid das tut mir leid für dich...trotzdem immer kopf hoch,bei jedem schritt und jeder deiner Entscheidung,dein papa is stolz auf dich;)

lg prinzessin

Mein Beileid zum Tod Deines Vaters.

Scheinst einen guten Arbeitgeber zu haben, wenn Du das so kurzfristig entscheiden kannst.

Also erstmal herzliches Beileid, das tut mir wirklich sehr leid für dich. Ich finde, wenn es nur 3 Tage sind, wäre es vllt eine Möglichkeit sich abzulenken, oder? Aus eigener Erfahrung bräuchte ich eher Ablenkung als daheim zu sitzen und grübeln zu können. Da es nur 3 Tage sind, kannst du es doch ruhig mal probieren, wenn du es nicht schaffst, hast du es wenigstens versucht und ich denke, da wird doch niemand was sagen, wenn du einfach noch nicht kannst und evtl auch anfängst zu heulen.

Liebe Grüße

Was möchtest Du wissen?