Arbeit bei der AFA (Assekuranz- und Finanzvermittlung). Wer hat Erfahrungen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die AFA ist ein Strukturvertrieb für Finanzdienstleistungen. Mit der AFA ist die Prismalife (Liechtenstein) über die gemeinsame Holding Sky Tower in Österreich verbunden. Die eigentliche Geschäftsbetrieb (AFA GmbH) ist an die deutsche AFA AG vermietet. Solche Konstruktionen (Geschäftsbetrieb vor Zugriff schützen, Vermögensholding im Ausland udn wichtigster Produktgeber im Ausland sind eigentlich und vor allem dazu geeignet, dass Vermögen vor Zugriff zu schützen)

Die AFA hat nach eigenen Angaben

Jeder Mitarbeiter ist selbstständig und ohne jegliche Absicherung. Neue Mitarbeiter sollen vor allem Empfehlungen geben und erhalten an den Abschlüsse Einheiten. Erst ab 50 Einheiten wird dass überhaupt in Geld ausgezahlt. Dann mußt Du bereits Versicherungen für 100.000 € vermittelt haben, um 500 € zu bekommen.

Diese Umgerechtigkeit wird mit "ostdeutschen Charme" und Gequatsche über Menschlichkeit und tolle Plattform zu gekleistert.

Auch die hochgepriesene Ausbildung erhälst Du erst, wenn 3 neue Mitarbeiter geworben hast und 350 Einheiten geschrieben hast. Solange gibt es "Seminare", die kaum Fachwissen, sondern eher Motivation vermitteln. Deine Ausbildung kann also frühestens nach 9 Monaten beginnen. Und Du wirst somit vor der Ausbildung bereits selbst beraten. Das Du für die Beratung und mögliche Fehler -Unwissenheit schützt davor nicht- voll mit Deinem gesamten Vermögen haften.

Die AFA hat nach eigenen Angaben ca. 170.000 Kunden und 6000 Vermittler. Ganze 28 Kunden je Vermittler. In der Branche brauchst Du mind. 300 Kunden.

Fazit: Zuviele Risiken, zu wenig Chancen und Du machst Dir Deinen Freundeskreis kaputt.

Vielen Dank für diese ausführliche Antwort!

rubensdario hat mit seiner Ausführe Wahre Worte gesprochen. Ich selbst habe in diesem Strukturvertrieb schon gearbeitet und bestätige seine Ausführungen zu 100%. Im endeffekt erstellst du nur listen mit Telefonnummern deiner Bekannten, Verwandten und Freunden, die dann NICHT dir sondern deinem "Berater" oder auch "Vorgesetzten" dienen. Dannach bist du für die AFA nicht mehr tragbar und wirst aucgh nicht weiter gefördert. Ich habe mit meinem "Berater" einen netten Rechtsstreit durch (auch gewonnen) wo ich alle Listen im Original zurückforderte da sie meine Verw. Bek. und Freunde angeworben haben

@funnyfish83

Das ist also genauso wie bei der ProVentus, da wollte ich auch schonmal anfangen...

Hilfreichstes Kommentar ? Ich lese hier nur Blödsinn, warscheinlich von einem gefrustetten EX Mitarbeiter der AFA, der leider nichts erreicht hat auf der Plattform die ihm geboten wurde.

Erst Mal erstellst du natürlich Listen, diese verbleiben aber bei dir. Es sollte allerdings auch in deinem Interesse sein das Freunde, Bekannte und Verwandteoptimal versorgt sind. Gerade im Sachversicherungsbereich topt die AFA mit ihrem Produkten fast jeden anderen Anbieter in Preis und Leistung, wesshalb erhebliche Einsparungen zu Stande kommen von denen auch deine Freunde profitieren.

Sind deine Freunde sauer, wenn sie dank dir mehr Geld haben?

Das mit der Auszahlung bei 50 Einheiten stimmt auch nicht. Ich habe selber schon Abrechnungen im Bereich unter 10,00€ gesehen von der AFA.

Guck dir das Unternhemen einfach selber an, und glaub nicht alles was dir Leute erzählen!!!

 

@NoSolution

ich weiß gerade echt nicht ob ich vor lachen oder vor entsetzen vom stuhl fallen soll...ich kann mich hier auch nur NoSolution anschließen...ich habe schon einige Beiträge über afa im Internet gelesen aber der Mist hier ist echt die Krönung...ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll... nach 50einheiten bekommt man erst Geld??? absoluter quatsch...man bekommt es ab der ersten Einheit ausgezahlt man muss nur einige unterlagen einreichen wo nimmst du nur solche zahlen wie 350einheiten um die Ausbildung zu beginnen her...entweder du hast dich unfassbar schlecht informiert oder wirklich ein ex-Mitarbeiter, der das Unternehmen schlecht machen will...

@kicker1987

rubensdario und funnyfish erzählen hier absoluten Mist. Die Chancen für jeden sind höher als in jedem anderen Unternehmen in der Wirtschaft und es wird auch vom ersten Cent ausgezahlt und anerkannt. Seinen Freundeskreis macht man sich damit auch nicht kaputt, denn über Einsparungen und Vorteile wird kein Freund böse sein. Wer denkt, dass seine Freunde einen den Rücken kehren, weil man sie auf Finanzen anspricht, sollte sich um seine "Freund" echt mal gedanken machen. Warum sollten sie denn etwas abschließen, wenn sie nicht für sich selber einen Nutzen sehen und eine Verbesserung?!

Ich Arbeite dort seid 4 Jahren. Mache das ganze zwar nur Nebenberuflich da ich es Zeitlich nicht anders Schaffe will ja schließlich auch für meine beiden Kleinen noch da sein :). Ja zu der Arbeit selber mal ich Empfehle es einfach nur weiter an Freunde und Bekannten und gebe meinem Kollegen einfach bescheid der macht alles weitere und ich bekomme dafür mein Geld. DA ich weiß was sie drauf haben kann ich das ganze auch mit gutem gewissen weiter geben. Danke für die Hilfe ist einfach super wie ihr alles offen zeigt. Daher mein Empfehlung Schaut es euch einfach an.

Vielen Dank!

Mach dich mal unter dem Stichwort "Strukturvertrieb" schlau.

Da ist es eigentlich egal, wie sich der Verein nennt. Ist alles das gleiche.

also ich bin momentan am probieren. also ich will da auch anfangen. also mache es bereits. ich sage mal so. ich bin sketpisch. sehr sogar. ABER ich habe mir gesagt es kostet mich nix und ich werde davon nciht dümmer. also mach es einfach vielleicht liegt es dir. solange es dich nix kostet ist doch alles gut

ICH BIN NICHT SELBSTSTÄNDIG SEIT VIER WOCHEN DABEI UND HABE SCHON 300 EURO VERDIENT!!!!!

So verkehrt kann das ja dann nicht sein oder?

Vielen Dank für Deine Antwort.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Du von Zeit zu Zeit hier mal berichten würdest, wie es Dir so ergeht bzw. welche Eindrücke/Erfahrungen (Positives und Negatives) Du so sammelst!

Diese Firma kenne ich zwar nicht. Aber ich wäre sehr, sehr vorsichtig! Bei diesen Firmen bist Du in der Regel nur so lange gut angesehen, wie Du Freunde, Bekannte oder Familie die Produkte verkauft hast. Dann hat sich die Sache in der Regel erledigt!

Wie du selbst gerade schon sagst, du kennst diese Firma überhaupt gar nicht und mast dir an, eine Statement abgeben zu wollen. Erkundige dich bitte einfach im Vorfeld, denn das lässt nicht wirklich von kompetenten Antworten schließen.

Nach meiner bisherigen Recherche kann ich sagen, dass diese Firma keine eigenen Produkte besitzt. Sie greift auf den kompletten Markt zu und pickt sich die besten Produkte für den Kunden Preis - Leistungstechnisch heraus und vermittelt sie in einem Konzept, welches in einer kostenlosen Beratung sehr ausführlich erklärt wird.

@HerrLampe

genau so sieht es aus. Da alles kostenlos ist hat man auch nichts zu verlieren.

Aushilfe Netto nicht mehr erscheinen

So hallo erstmal, Also, ich habe mich vor 3 wochen bei Netto beworben und wurde direkt genommen, habe seit letzter woche 3 mal gearbeitet und habe schon die Schnauze voll, es ist nicht so dass ichcfaul wäre oder sk etwas jn der art, ich habe bereits 2 jahre als aushilfe gearbeitet, aber diese arbeit bei netto finde ich einfach nur schrecklich. Jeder ist unsympathisch, lassen mich die schweren kästen ( bier etc.)schleppen, meckert rum wenn ich nicht direkt weiss in welches regal ein artikel kommt ( woher soll ich das denn alles wissen nach 3 arbeitstagen, und das war auch schon am 1. Tag so ) und zudem erklaert der chef mir nichts richtig, wenn ich fragen oder probleme hab, usw ... Jetzt meine frage, kann ich dort einfach nicht mehr erscheinen und morgen früh ein schreiben hinterlassen wo drin steht, dass ich aus orthopädischen Grunden und schulischen nicht mehr arbeiten kann ( ich habe extreme rueckenschmerzen nach jedem arbeitstag von schweren schleppen, und ich bin nicht gerade schlecht gebaut) ? ... in meinem Arbeitsvertrag steht 1 jahr dauer, allesdingst hat der vertriebsleiter zu mir in einem persönlichen Gespräch zu beginn meines vertrages erklärt, dass ich, wenn ich es mir nach 2-3 anders ueberlegen sollte, aufgrund von schulischen Gründen o.ä., dass ich grad einen 2 zeiligen text abgeben soll mit der Begründung meienr Kündigung ...

Was kann ich machen um die Arbeit SOFORT zu beenden ? Einfach nichtmehr hingehen ? Habt ihr Erfahrungen damit ?

Ps. Ich habe bereits eine zusage als aushilfe bei einem anderem Unternehmen, was mir deutlich mehr spass bereitet. Ich bin 18jahre alt

...zur Frage

Wer arbeitet sonntags?

Das Bundesgericht hat mit seinem Urteil im November 2014 Callcenter-Arbeit an Sonntagen verboten, mit der Begründung, dass nur in Ausnahmefällen sonntags gearbeitet werden darf, etwa um "erhebliche Schäden zu vermeiden". Ausnahmen gelten per Gesetz etwa für Polizei, Feuerwehr, Krankenschwestern oder Notdienste.

Abgesehen davon, dass dann die Firmen, die noch deutsche Callcenter beschäftigen, diese Tätigkeiten ebenfalls ins Ausland verlegen und hier Arbeitsplätze verloren gehen, habe ich mich gefragt, wie unsere Welt sonntags aussehen würde, wenn wir dieses Gesetzt tatsächlich anwenden: Sonntags würde es kein Fernseh- und kein Radioprogramm geben, man könnte weder ins Fitnessstudio, noch ins Schwimmbad oder in einen Freizeitpark gehen. Theater, Museen, Kinos und Bibliotheken hätten ebenfalls geschlossen. Man könnte Sonntags weder in Restaurants essen, noch in eine Eisdiele oder in ein Café gehen. Alle Einkäufe und das Tanken der Autos müsste man Samstags erledigt haben, weil die Tankstellen sonntags geschlossen wären. Es führen keine Taxis, keine Straßenbahnen, Busse, S-Bahnen oder U-Bahnen, Reisen mit der Bahn oder dem Flugzeug wären nicht möglich. Montags morgens gäbe es in den Geschäften keine frische Ware, weil die Zulieferer am Sonntag nichts gebracht hätten. Ach ja, und die Christen müssten samstags oder Montags zur Kirche gehen, weil es "keine erheblichen Schäden" verursacht, wenn sich auch Pfarrer und Pastoren an das Gesetz halten.

Habe ich etwas vergessen? In welchen Berufen wird noch an Sonntagen gearbeitet?

...zur Frage

Ohne Krankmeldung 1 Monat nicht gearbeitet - Irgendeine Möglichkeit zum Nachholen?

Also hier in der Frage gehts um eine meiner Größten Fehler die ich je gemacht habe. Bei mir wurde eine schwere Depression diagnostisiert aber mein arzt hat mich nur für 3 Tage Krank geschrieben und eine Einweisung ausgeschrieben. Das Problem war das es noch 3 Wochen gedauert hätte das ein Platz in der Klinik frei geworden wäre (Tagesklinik da ich Stationär nicht ausgehalten hätte. Dan bin ich wieder in die Arbeit und war halt (verständlicherweise) nicht ganz anwesend was aber meine Arbeit nicht im geringsten beeinträchtigt hat nur die Gespräche mit den Kollegen waren mir zu blöd Dan hat mich einer der Kollegen weil ich eine Kleinigkeit vergessen hatte mitzunehmen gleich total zur sau gemacht und vor den Kunden angeschrieen. Da ist einfach eine Sicherung in meinem Kopf gesprungen und ich bin gegangen wollte nur noch weg also hab ich meine Sachen genommen (handy geldbeutel) ins auto und bin einfach weg gefahren zu verwandten und hab mich verkrochen.. Einen Ganzen Monat lang. Das Problem ist. Ich habe kein Geld mehr und ich hätte diesen Monat noch lohn bekommen sollen da am 1.08 mein Arbeitsvertrag ausgelaufen ist.

Ich weiß nich ob es eine Möglichkeit gibt eine Krankmeldung nach zu holen oder ähnliches bräuchte es aber für ganze 4 wochen.. Ich denke da kann man nicht viel machen oder?

Ich weiß es war dumm unüberlegt und einfach total verantwortungslos Aber ich konnte einfach nicht mehr und hab auch schon suizid gedanken gehabt, hab sinnlose aggressionen gegen meine Frau und meine Familie gehabt. Und hab garnicht daran gedacht das ich zu nem arzt muss. Maximal unterbewusst. Ich Musste einfach weg sonst wüsste ich nicht ob ich den Monat gepackt hätte und das hier jetz überhaupt schreiben könnte

...zur Frage

Größes Problem beim JobCenter, Fehler durch Datenabgleich?

Guten Morgen an jedem :)

Es ist ein bisschen lang, aber mit nehmt euch dafür Zeit, da es wirklich ein großes Problem ist.

Ein bekannter von mir bekam ein Schreiben vom JobCenter, dass er für 3 Monate bei einer Firma gearbeiter hatte buw. beschäftigt war. Deswegen wollten sie etwa 200€ als überbezahlten Betrag zurückbekommen. Er war beim JobCenter und erklärte er arbeitet nicht. Sie sollten ihm ein Schreiben schicken mit den Ergenissen. Danach bekam er kein Schreiben. Er dachte, das Problem sei gelöst.

Nach einiger Zeit (mehrere Monaten) bekam er ein neues Schreiben, worin gemeint wurde, dass er für seit etwa einem Jahr unvertraglich (ohne Arbeitsvertag) Einkommen durch eine Arbeit/Beschäftigung bei einer anderen (2ten) genannten Firma erzielt hatte.

Danach ging er in die gennante Firma und erzählte eine Empfangsdame bzw. Sekretärin darüber. Er wollte auch eine Bestätigung, dass er bei der Firma niemals gearbeitet hatte. Die Sekretärin meinte, die Firma beschäftigte mehrere Tausende (ungefähr 30 Tausend) Personen. Deswegen kann sie nichts machen. Und sie meinte, es wäre Unsinn, wegen eines Schreibens, den Chef zu stören.

Der war danach im JobCenter und erzählte was da passiert war und erklärte, das sei nicht richtig und dass es einen Fehler beim Datenabgleich geben könnte. Und ob sie ihm nicht glauben, können sie mit der Firma sprechen.

Nach ein paar Monaten bekam er erneut ein Schreiben. Da stand, dass seine Angaben nicht richtig waren und dass durch erneutem Datenabgleich bestätigt wurde, dass er bei der vorher genannten (2ten) Firma unvertraglich (ohne Arbeitsvertag) durch eine Arbeit/Beschäftigung Einkommen erzielt hatte und dass er von der Firma versicherungspflichtig gemeldet war. Und dass das JobCenter wird mit dem Arbeitgeber nicht reden und dass mein Bekannter das tuj soll und alles selber bestätigen.

Also, das JobCenter glaubt zurzeit, dass der Bekannter 2 mal gearbeitet hat. Einmal für 3 Monaten lang von 01.11.2016 bis 30.01.2017
Und das zweite Mal wäre ab 01.05.2017 bis zum heutigen Datum.
Obwohl dass er ab 01.10.2017 bei einer Sprachschule angemeldet ist und dass er jeden Tag für etwa 4 Stunden diese Schule besucht. Trotzdem glaubt das JobCenter, dass mein Bekannter schon früher und immernoch arbeitet.
Ich bin auch 100% sicher, dass er nicht arbietet, da wir die meiste Zeit zusammen sind. Wir gehen zusammen raus und wir treffen einander täglich.

Er hat jetzt bis zum ersten Juni Zeit, um zu bestätigen, dass er nicht gearbeitet hat.

Also, jetzt bitte ich euch um Hilfe. Und bedanke mich im Voraus...

1. Was soll er jetzt machen? Was kann er dafür tun? Was ist die Lösung dieses Problems?
2. Kann es sein, dass einer seine persönlichen Daten benutzt?

Ich weiß, es wurde vieles geschrieben und ein größes Problem erzählt. Deswegen entschuldige ich mich bei euch und bedanke mich sehr für eure Zeit.

Liebe Grüße! Und schönen Tag noch :)

...zur Frage

Mutter entzieht Vater das Kind, was tun?

Hallo, ich bräuchte Hilfe.

Bei den Eltern meines Neffen kriselt es heftig. Vor knapp 1 Jahr, ca 2 Monaten nach der Heirat ging die Frau meines Bruders bereits fremd. Für den Kleinen hat dieser darüber hinweg gesehen. Doch pünktlich zu Weihnachten fängt es wieder an. Sie arbeitet nicht, und hat auch noch nie mehr als 2 Wo irgendwo gearbeitet. Beklagt sich aber das der Mann sich eine neue Arbeit gesucht hat um statt von 7 - 19 Uhr, geregelte Arbeit im Schichtbetrieb plus mehr Geld und mehr Zeit für seinen Sohn zu haben. Hauptgrund ihre Freunde leben woanders und obwohl das Geld nicht da ist verlangt sie dahin zu ziehen (Weg zur neuen Arbeit von da aus noch weiter) und sich doch da eine schlechter bezahlte Arbeit zu suchen, die ebenfalls nicht mal die monatl. Kosten deckt. Sieh zahlt trotz KiGeld/ErziehungsGeld gerade mal 10% der Monatlichen Ausgaben, wenn überhaupt. Doch der neuste Effekt kam 3 Tage nachdem die neue Arbeit began. Der Mann sei ja mit der Arbeit verliebt und so verabschiedet sie sich mit Kind zu einer Bekannten (lässt sich hin schaffen) und meldet sich nur noch um ihn um den Mann um den Verstand zu bringen, welcher sie akt. Nicht mal holen könnte diesen Monat. Dazu meint sie nur wenn man Sorge um das Kind hat findet man einen Weg auch ohne Führerschein. Sie meine das Kind wäre jetzt wie ausgewechselt, lache immer und ausgeglichen. Wir konnten nur drüber lachen, da wir ihn nur lachend kennen und er ist alle 2 Wochen das Wochenende teilweise sogar bis zu 2 Wochen am Stück bei Oma und Opa. Egal gegenüber dem Vater behauptet sie nun nicht mal Fotos von Kleinen schicken zu können. Kurioserweise aber der Oma. Sie meinte sich sogar dort trotz kein Geld und gemeinsamen Sorgerechts dort wo sie jetzt steckt ne Wohnung zu suchen. Wir wollen auf jedenfall das Kind für den Vater, aber auch da wir ihr nicht vertrauen, wenn sie allein mit Baby ist. In Kontakt mit Anderen spielt sie Übermama, aber allein gibt sie ihm zwar Essen und Wickelt ihn, ansonsten beschäftigt sie sich aber gar nicht oder tut sonst was. Der Kurze lernt bei uns noch mehr Worte zu sprechen als bei Ihr. Selbst nach Tagen merkt sie nicht mal, dass er was neues gelernt hatte.

Bitte weiß wer was man tun kann. Wo kann man sich hin wenden? Einmal als Großeltern, Vater und auch von meiner Seite als Tante.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?