Anzeige wegen Telefonbetrug erstatten

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Könnt ihr prinzipiell beide machen. Und wegen "versuchtem" Betrug. Es ist zwar (noch) kein Schaden entstanden, aber es sollte einer entstehen - auch der Versuch ist strafbar. Das dem Polizisten verklickern, falls er Euch abwimmeln will.

Sinnvoll wäre aber unbedingt die Mitteilung des Kontos, auf das der Täter das Geld überwiesen haben wollte. Ohne das gibt es gar keinen Ermittlungsansatz.

Sinnvoll wäre aber unbedingt die Mitteilung des Kontos, auf das der Täter das Geld überwiesen haben wollte. Ohne das gibt es gar keinen Ermittlungsansatz.

DAS nenne ich mal einen guten Tipp!

Eine Anzeige der Grossmutter wegen versuchten Betrugs ist sicher sinnvoller als wenn Du Anzeige erstattest. Immerhin hat sich die Sachlage ja insofern geklärt, als rasch klar wurde, dass nicht Du selber der Anrufer warst.

Nur, ob sich eine Anzeige wirklich lohnt, bezweifle ich, da ja schlussendlich niemand zu Schaden gekommen ist. Wenn Anzeige, dann mehr zur Prävention, damit nicht andere durch die gleiche Masche zu Schaden kommen.

Immer eine Anzeige machen.

Geh mit deiner Oma zusammen zur Polizei.

@ ThomasSt1

Deine Oma ist fast auf den bekannten Enkeltrick hereingefallen.

Du solltest deine Oma mal etwas aufklären, wie sie sich am Telefon verhalten muss, wenn solche Anrufe bei ihr ankommen. Auch keine Daten hergeben, egal welche.

Guckst du hier mal rein

http://www.pfiffige-senioren.de/enkeltrick-telefon.htm

Was möchtest Du wissen?