Anzeige wegen Parken auf Behindertenparkplatz?

5 Antworten

Dich erwartet keine Anzeige, denn der REWE-Parkplatz als Privatgelände unterliegt nicht der Straßenverkehrs-Ordnung (StVO).

Der Hausherr (hier REWE) könnte dir z.B. ein Hausverbot erteilen, was er aber nicht tun wird - schließlich möchte er dich als Kundin halten.

Nichtsdestotrotz wäre es schön, sich an solche Hinweise zu halten. Spätestens wenn du als Mutter mit einer Babyschale hantierst, wirst du über einen freien überbreiten Parkplatz dankbar sein.

Alles Gute für dich und eine gesunde Schwangerschaft!

Okay vielen Dank für deine Antwort! Ich habe es wirklich nicht mit Absicht gemacht. Ich bin die Erste, die sich aufregt, wenn jemand aus Faulheit einen Behindertenparkplatz belegt, wirklich.      Da gebe ich dir recht, mit Baby ist das dann bestimmt sehr umständlich! Ich danke dir und freue mich schon sehr auf das kleine Wunder :)

denn der REWE-Parkplatz als Privatgelände unterliegt nicht der Straßenverkehrs-Ordnung (StVO).

Das ist nicht richtig.

Jede Verkehrsfläche die öffentlich zugänglich ist unterliegt auch der StVO, somit also auch ein Rewe-Parkplatz.

aber wenn das Zeichen wirklich nur mit viel Phantasie zu erkennen war,
dann habe ich ja quasi etwas in der Hand! Ich habe es mir im Nachhinein
nochmal angesehen, da waren eigentlich nur so ein paar weiße Linien. Ein Schild war nicht zu finden.

Wie muss man das verstehen?

Es gab kein Verkehrszeichen,
nur eine Bodenbemalung?

Dann würde das folgenlos bleiben, denn ohne Verkehrszeichen entfaltet sich auch kein Gebot.

Sollte es ein ordnungsgemäße Beschilderung gegeben haben dann kann das 35€ kosten.

Nein, da war nur eine ganz schlecht erkennbare Bodenbemalung (also mit viel Phantasie Stückchen von einem Rollstuhl) Kein Schild oder sonst etwas. Stimmt eigentlich ... ich warte jetzt einfach mal ab, ob da trotzdem evtl was kommt. Danke für deine Antwort :)

Da wird bestenfalls ein Bussgeld fällig. Ich bin nicht sicher, wie hoch, vermutlich so 40 Euro. Mach Dir keinen Stress.

Dass das Zeichen kaum zu sehen war, wird man eher nicht gelten lasse.

Aber eher kommt da gar nichts.

Okay danke !! Hab echt ein schlechtes Gewissen...

@Blablaa1994

Naja, ist ja kein Weltuntergang. Schaust halt beim nächsten Mal genauer hin.

@Amberyll

Hast recht! Vielen Dank dir!

Nicht gewußt, oder nicht gesehen, ist keine Entschuldigung für "Straftaten".


Beim Parken auf Behindertenplätzen ist ein Verwarnungsgeld in Höhe von 35 Euro zu zahlen

http://bussgeldkatalog.kfz-auskunft.de/parken-behinderung.html


Freizeitpolizist getriggert.
Prima im heraussuchen von Katalogstrafen aber weniger gut im Erfassen der Realität.

Naja, aber wenn das Zeichen wirklich nur mit viel Phantasie zu erkennen war, dann habe ich ja quasi etwas in der Hand! Ich habe es mir im Nachhinein nochmal angesehen, da waren eigentlich nur so ein paar weiße Linien. Ein Schild war nicht zu finden. Danke für deine Antwort! 

Straftaten?

@melman86c

"Straftat" finde ich durchaus auch ein bisschen übertrieben.

Da kann ich dich beruhigen, es ist kein echter Behindertenparkplatz.
Auf dem darfst du auch hochschwanger nicht parken ohne Ausweis.

Aber das ist ein normaler privater Parkplatz und somit gibts keine Gesetze die den schützen würden.

Rewe selbst könnte eine Besitzstörungsklage einreichen, wobei ich bezweifle dass die das tun. Selbst wenn du nicht schwanger wärst.

Okay danke!! Oh Mann diese ganzen Bestimmungen machen einen ganz wirr :/

@Blablaa1994

Du könntest da sogar ohne Führerschein parken und deine Runden drehen.
Du kannst rechts überholen und anderen die vorfahrt nehmen.

Weil Privatgelände :)

@SiriusNoCare

Ohne Führerschein ist keine gute Idee.

@melman86c

Völlig legal.
Nur der Weg zum Parkplatz natürlich nicht wenn man alleine hin fährt.

Was möchtest Du wissen?