Anzeige wegen Betrug in höhe von 20€?!

5 Antworten

ich würde die 20 euro als lehrgeld ansehen - und daraus lernen, so einen blödsinn nicht mehr zu machen.

wozu kauft man sich überhaupt einen nickname? (wenn dann macht das vielleicht in online-spielen einen sinn, weil der user dort schon ein hohes level hat, aber in einem chat?)

wie hat meine oma immer gesagt: dummheit schützt vor strafe nicht... ;-)

1. Nur weil man gegen Agbs verstößt verstößt man gegen KEIN GESETZ das einzige was Der SystemAdmin machen kann ist die Teilnehmer vom Dienst auszuschließen
2. Wie oben schon gesagt sie können die Personen NICHT anzeigt werden und selbst wenn würde die Polizei bzw. die Statsanwaltschaft das Verfahren wegen Geringfügigkeit einstellen wie gesagt haben die Personen nur gegen AGBS verstoßen und NICHT gegen ein Gesetz
3. Und selbst wenn er die Personen anzeigen könnte was wie gesagt net geht würde er selber Probleme bekommen weil das sich meiner Meinung nach wie eine Drohung angehört hat

Schlusswort er kann keine Personen Anzeigen weil keine der Personen gegen ein Gesetz verstoßen haben.

Alle Angaben sind ohne Gewähr

ich glaube die sollten beide aufpassen, das sie nicht dran kommen!!!!

einfach nicht zahlen

Ich versteh den Sinn von dir nicht. B hat ja schon 20€ bezahlt. Nun droht sie mit Anwalt + Polizei.

Aber A Ignoriert das ganze, und hat die Nicks wieder zurück genommen.

Wer A sagt muss auch B sagen.

Was möchtest Du wissen?