Anzeige wegen Beleidigung eingestellt?

5 Antworten

Weil die Sache den Aufwand nicht wert ist. Letztendlich stellt der Richter fest, dass mit dieser Beweislage keine Verurteilung zustande kommen kann. Dann hat das aber schon einen 4-stelligen Betrag gekostet, den der Steuerzahler zu tragen hat.

und was soll man deiner Meinung nach tun, wenn jemand einen einfach zu Unrecht anzeigt ?

Was soll bitte schön die Statsanwaltschaft bei einem derartigen Kinderkram - bei dem auch noch Aussage gegen Aussage steht - machen. Einstellen und keine weiteren überflüssigen Kosten für den Steuerzahler produzieren.

Wer ist den i diesem Fall steuerzahler?

Weil die Staatsanwaltschaften erstens überfordert sind und keine Zeit für solchen Kindergarten haben und weil zweitens dir niemand nachweisen kann, was du gesagt oder nicht gesagt hast.

Wegen fehlender Beweise. Aussage gegen Aussage, und Zeugen gibt es am Telefon auch eher selten.

Weil die genug andere Arbeit haben, und das für die nur unnützer Kleinkram ist.

Was möchtest Du wissen?