Anzeige gegen Instagram Profil wegen Recht am eigenen Bild?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Als Beweis, dass ein Foto mal im Internet zu sehen war, erkennen Gerichte gerne Zeugenaussagen an. Hilfreich sind zudem Screenshots. Zudem gibt es Archive, in denen frühere Websites gespreichert sind. Mit einem Durchsuchungsbeschluss eines Richters kann die Polizei solche Archive einsehen oder gar beschlagnahmen.

Und wenn ein Foto mal im Internet zu sehen war, droht lauf Auffassung des Gesetzgebers in der Regel eine Wiederholungsgefahr. Und dann hat der Betroffene (z. B. der auf dem Foto Abgebildete, aber auch der Fotograf) häufig das Recht, von dir eine strafbewehrte Unterlassungserklärung zu verlangen.

Zur Durchsetzung dieses Verlangens kann er klagen oder eine Abmahnung an dich schicken. In beiden Fällen können Kosten auf dich zukommen - für den Anwalt, der dabei eingeschaltet ist, und gar für die Gerichtskosten, falls es zu einem Verfahren kommt.

Ob man dich als Täter erkennt, ist die erste Frage. Manchmal gelingt dies über die IP-Adresse, unter der der falsche Mail-Account eingerichtet wurde.

Gruß aus Berlin, Gerd

An sich könnte man das anzeigen, aber das ist eine Kleinigkeit, würdest du damit ernsthaft zu Polizei gehen würden die wahrscheinlich eher darüber lachen, als sich die Mühe zu machen, wegen eines Instagrambildes zu ermitteln. Du kannst das Bild bei Instagram melden und höchstwahrscheinlich wird es dann sowieso gelöscht :3

Schade um die Arbeitszeit der Beamten! 

Was möchtest Du wissen?