Anzeige falsche Verdächtigung nach Einstellung verfahren wegen versuchter Vergewaltigung?

5 Antworten

Das Problem bei sexueller Gewalt als Straftat ist ja, dass es meistens Aussage gegen Aussage ist, es also keine Zeugen gibt.
Deshalb werden sehr viele Verfahren eingestellt.

Durch den Kachelmann Fall haben nun viele Täter Aufwind bekommen, und holen zum Gegenschlag aus.

Hier kann dir deine Anwätin helfen.
Oder es melden sich andere Opfer.

Oh ja,

das ist ein schwieriges Thema.

Ich wurde auch Opfer einer Straftat und zeigte sie nicht an, da oftmals eingestellt wird und der Täter sich dann noch "motiviert" wird, denn bestraft wurde er nicht. Besser noch, der Staatsanwalt erkennt kein "Öffentliches Interesse"....

Im Klartext steht das für:

"Hallo Täter, wir kümmern uns nicht, wenn du dieses Opfer angreifst."

Was auch immer bei euch passierte, hier gibt es auch viel Missbrauch, ein unangenehmes Thema.

Du hast eine Rechtsanwältin. Sie kennt den gesamten Fall und alle Akten. Sie wird dir sagen, was zu tun ist. Alles Gute!

Falls du hier wirklich das Ware Sagst das ist Abschaum das sind Unter Menschen. Am besten red mit deiner Anwältin und das wird schon was lass dich von sowas nicht beeinflussen das sind nur Menschen die keine Freundin finden um sich zu Vergnügen das ist einfach nur so ein Schwach ist was diese Menschen machen! Wünsche dir alles Gute

Eine Anzeige ist noch keine Bestrafung.

Dann halte jetzt dem Druck stand und bemitleide dich nicht.

Was möchtest Du wissen?