Anspruch auf Sonntagszuschlag

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, Sie haben leider keinen Anspruch auf einen Zuschlag für Sonntagsarbeit, Sie haben anstatt dessen Anspruch auf einen Ersatzruhetag!

Ein Anspruch auf einen Zuschlag für Sonntagsarbeit, kann nur aus einer arbeitsvertraglichen, einer betrieblichen oder tariflichen Vereinbarung entstehen.

Da in Ihrem Fall keine Vereinbarung getroffen wurde, gilt die gesetzliche Regelung, gemäß §11 Absatz 3 Arbeitszeitgesetz.

http://dejure.org/gesetze/ArbZG/11.html

Es gilt somit:

Beschäftigt Sie Ihr Arbeitgeber an einem Sonntag, muss er Ihnen einen Ersatzruhetag gewähren, der innerhalb eines den Beschäftigungstag einschließenden Zeitraums von zwei Wochen zu liegen hat.

Sie hätten aber das Recht einen Betriebsrat zu wählen, da der Betrieb in dem Sie arbeiten groß genug ist. Der Betriebsrat könnte dann eine betriebliche Vereinbarung aushandeln. Lassen Sie sich von der zuständigen Gewerkschaft unterstützen.

Peter Kleinsorge

Hallo Peter Kleinsorge,

vielen Dank für die beantwortung dieser Frage. Hab noch ein bischen rumgestöbert und bin zu ihrem Ergebniss gekommen. Anscheinend arbeite ich für eine Diktatur.

Aber wie es so allgemein üblich ist: wenn du dein "Maul" aufmachst, und für dein bischen Recht kämpfst ziehst du irgendwie immer den kürzeren.

Ich denke ich werde mir wohl auf kurz oder lang nen anderen Job suchen müssen.

 

Vielen Dank auch an alle anderern und FROHE OSTERN

50 Prozent Zuschlag für Sonntagsarbeit sind angemessen. Ein Betrieb mit 100 Mitarbeitern muß eine Arbeitnehmervertretung bzw. Betriebsrat haben. Wenn du das forders könnte allerdings die Antwort sein das sie sich einen Anderen für die Arbeit suchen. Frag mal deinen direkten Vorgesetzten nach einem Sonntagszuschlag, vielleicht bekommst du ihn wenigstens als Freizeitausgleich oder Zeitgutschrift.

es tut mir leid das sagen zu müssen. Aber wenn es nun auch keinen Manteltarifvertrag für diese Branche gibt, die einen Sonntagszuschlag gesetzlich verankert, hast du wohl keinen Anspruch auf einen solchen.

Es muss A. Entweder in deinem Vertrag ein solcher Passus stehen, dass du Sonntagszuschlag bekommst, oder B. im Manteltarifvertrag der Branche.

Sonst ist das nämlich so, dass du mit Unterschrift des Arbeitsvertrags auch die Rahmenbedingungen (Sonntags arbeiten) voll akzeptiert hast.

Wenn schon Verpflichtung zu Sonntags-und Feiertagsarbeit geregelt ist, müsste, sollte auch auch hinsichtlich der Bezahlung, da ggf. Zuschläge, was geregelt sein. Ansonsten ist das ein "schlechter" oder unwissend mies geschlossener Arbeitsvertrag.

Versuche Dein Anliegen durch zu drücken. Nur Deinem AG wird es jedoch zumindest kurzfristig egal sein, ob dieser 100 oder nur 99 AN hat.

Hallo jockl

Hab grad mal meine Lohnabrechnungen durchgesehen. Wenn ich feiertags arbeite bekomme ich Feiertagszuschlag. Dann sollte ich doch eigentlich auch automatisch Sonntagszuschlag bekommen, denn es heist ja "Sonn- und Feiertagszuschlag". Oder irre ich mich da?

 

MfG

 

Instandhalter

Ja, Du hast einen Anspruch darauf. Kannst Du einklagen. Wie lange Du den Job dann noch hast ist was anderes.

Hallo Phoenix 29,

 

vielen dank für die schnelle Antwort.

Habe aber gerade noch eine Antwort bekommen die das genaue Gegenteil aussagt.

Jetzt bin ich genauso schlau wie vorher. ;-)

Was möchtest Du wissen?