Anspruch auf Schadensersatz Anschlussflug verpasst Aeroflot?

5 Antworten

Hallo,

der Flug geht von / nach EU? Dann ist hier die EU-PRRL anzuwenden. Nun ist die Frage, ob Aeroflot seine Verpflichtung bereits damit erfüllt hat, wenn man dir einen Ersatzflug, sowie Hotelübernachtung usw. stellt.

Ich nehme an, dass trotzdem ein Anspruch auf Schadenersatz besteht. Da ich hier rechtlich aber nicht sicher bin, würde ich dir empfehlen

a) wenn du eine Rechtsschutz hast: einen Anwalt für Reiserecht zu konsultieren

b) wenn du keine Rechtsschutz hast: deinen Fall bei einem Portal wie Flightright zu einzureichen - die nehmen im Erfolgsfall zwar einen Teil des Schadenersatz als Provision, aber du hast kein Risiko.

LG, Chris

Woher ich das weiß:Beruf – seit 2006 in verschiedenen touristischen Bereichen tätig

Nachtrag: Gemeint war die EU-Fluggastrechteverordnung, nicht die EU-PRRL (die hat hiermit eher nichts zu tun)

Die EU Fluggastrechteverordnung ist bei ausserhalb der EU startenden Fluegen in die EU nur dann anwendbar, wenn es sich um eine EU Fluggesellschaft handelt. Aeroflot ist aber keine EU Fluggesellschaft. Somit ist die Verordnung hier auch nicht anwendbar.

@DerCaveman

Asche auf mein Haupt... you're right.

Auch wenn die Regelung meiner Ansicht nach nicht zu Ende gedacht ist und ich vermutlich auch dadurch selbst verwirrt war...

Wenn ich bei Aeroflot einen Return-Flug aus DE - RU - DE habe, ist EU-FgrRVo auf dem Hinflug anwendbar, auf dem Rückflug nicht. Das macht einfach keinen Sinn - und ist trotzdem so.

Man hätte als EU durchaus die Möglichkeit gehabt, das anders zu regeln. Wer in der EU Landen, muss diese Flüge nach Fluggastrechteverordnung bewerten lassen, wer das nicht will, bekommt keine Landeerlaubnis - fertig.

@Funfroc

Das kann man zwar so sehen, eine EU Verordnung in deinem Sinn wuerde im vorliegenden Fall aber auch nichts aendern. Schliesslich war gar kein Flug in die EU verspaetet sondern einer von Phuket nach Moskau (also voellig ohne EU Beteiligung).

(Aufgrund erhöhtem Verkehrsaufkommen)

das hat nicht die Airline zu Verantworten - vermutlich wirst leer ausgehen. Die Airline ist anscheinend ihrer Verpflichtung nachgekommen - Hotel - Weiterflug usw. https://www.finanztip.de/flugverspaetung/

Hallo,

wenn ich die Sache bei flightright oder ähnlichen Portalen eingebe, kommt die Meldung das hier EU.Recht nicht greift.Habe keine Rechtsschutz für den Bereich

Ich möchte hier halt keinen Anwalt einschalten ohne Erfolgsgarantie, dann kann ich den Anwalt auch noch bezahlen.

Das der Flieger nicht landen konnte wegen erhöhten Verkehrsaufkommen weiss ich nicht mehr sicher, aber wir durften nicht landen und mussten in schleife fliegen. Habe

heute bei Aeroflot angerufen ob Sie mir dir gründe sagen können, die meinten sie können die gründe nicht sehen und ich soll doch in Moskau am Airport anrufen.

Was würdet ihr tun ? Wie sind die Erfolgschancen ?

wohl eher Mau

Wenn man eine Reiseversicherung hatte, die einschalten.

Danke für die schnelle Antwort, aber ich habe keine Reiseversicherung.

@Michael794

Erstmal an die Fluggesellschaft schreiben.

Was hat eine Reiseversicherung damit zu tun?

Wer kennt sich mit Flugverspätungen aus? Wo finde ich vergangene Flugdaten? Habe ich überhaupt eine Chance auf Entschädigung?

Hallo ihr Lieben,

wir (3 Personen) sind am 5.04. mit einer Maschine der Fluggesellschaft Small Planet von Berlin Schönefeld nach Marsa Alam geflogen. Ursprünglich war der Flug für 11:20h angesetzt, einen Tag vorher bekam ich jedoch einen Anruf, dass sich der Flug verspätet, und stattdessen um 11:55h startet. Am Flughafen angekommen, wurde uns bei der Kofferabgabe mitgeteilt, dass sich der Flug weiterhin verspätet (ohne Benennung eines Grundes) und jetzt um 15:15h starten würde. Wir bekamen pro Person einen 10€- Essensgutschein. Letztendlich sind wir gegen 15:45h gestartet und 20:35h gelandet (die ursprüngliche Landezeit (bei einem Start von 11:55h) war 16:20h). Das heißt, unser Flug hatte knapp über 4h Verspätung. Laut meiner Internetrecherche haben wir Anspruch auf Entschädigung. Jetzt habe ich folgende Fragen:

  1. Wie komme ich an ehemalige Flugdaten? Ich finde leider keiner lei Daten im Internet zu dem Flug, welche ich jedoch vermutlich als Beweis brauche, wenn ich mich an die Fluggesellschaft wende.
  2. Wie viel Entschädigung steht uns zu? Die beiden Flughäfen befinden sich gerade an der Grenze von 3.500km Entfernung…auf welcher Seite finde ich dazu zuverlässige Daten?
  3. Habe ich überhaupt eine Chance auf Entschädigung, wenn ich mich allein per Mail/Brief an die Fluggesellschaft wende, oder sollte ich das direkt über eine der „Flugentschädigungsseiten“ machen, und mir die Mühe sparen? Im Moment knausre ich noch an der Provision…
...zur Frage

Was möchtest Du wissen?