Anspruch auf Betriebsrente meines geschiedenen Mannes?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Geh doch einfach mal zu dieser Rentenstelle, di geben Dir auskunft. Die sind die Fachleute und haben auch mit Betriebsrenten zu tun.Dann ist das auch amtlich.

Danke, das werde ich tun.

Standardmäßig ist eine Ehe eine sog. Zugewinngemeinschaft. In dem Fall würde beim Versorgungsausgleich die Anwartschaften auf Betriebsrente, welche dein Mann während eurer Ehe angesammelt hat hälftig auf dich übertragen. Beiräge vor oder nach der Ehe finden keine Berücksichtigung. Diese sehr komplizierte Rechnung solltest du dem Träger der Betriebsrente überlassen. Anwalt fragen kann auch nicht schaden.

Vielen Dank, werde mich dementsprechend erkundigen...

ich denke nicht, dass du Anspruch auf Versorgungsausgleich aus der Betriebsrente hast. Wenn ihr noch verheiratet wäret und dein Mann stirbt vor dir, erhältst du ja auch keine "Betriebswitwenrente"

Wenn ein Hinterbliebenenschutz bzw. eine Rentengarantiezeit mitversichert wurden schon ;)

Dir steht über den Versorgungsausgleich eine Beteiligung zu. Wie das aufgeteilt bzw. berechnet wird, ist mir nicht bekannt.

Richtig. Da fragt man am besten mal beim Anwalt nach.

@Scaver

Hallo flower, ja dir steht anteilmäßig Betriebrente zu:! Genau für die Zeit der Ehe: wenn ihr z.b. 20 Jahre verheiratet war, dann werden die zwanig Jahre durch die Monate geteilt und zwar vom Tage der Eheschließung bis zum Tag der Trennung (aufgepasst es zählt immer der Tag der Trennung nicht der Scheidung und für diese Zeit gibt es genau die Hälfe der Betriebsrente und das hat nichts mit dem wie einige hier schreiben "Versorungsausgleich zu tun! Mein Anwalt hat dies auch für mich durchgesetzt. Also nur Mut und ran an das Geld!. Viel Erfolg. Clarrisa

Leider noch nicht die Betriebsrente meines Mannes.

Das bist du dir sicher? Wenn die BR bekannt war, warum wurde kein Ausgleich, der durchaus auch im Rahmen der Hausratteilung oder beim Zugewinn einbezogen werden konnte, vorgenommen?

Habe ich einen Anspruch auf einen Teil dieser Betriebsrente und wenn ja, wie viel Prozent?

Die während der Ehezeit erworbenen Ansprüche wären zusätzlich beim Versorgungsausgleich zu berücksichtigen und gegen deine eigene gesamte Altersversorgung aufzurechnen. Deren Differenz ergibt den Ausgleichsanspruch.

G imager761

Danke für die Antwort. Ja ich bin sicher, dass die Betriebsrente noch nicht eingerechnet wurde. Das war 2007 noch nicht so geregelt, jetzt ist das wohl anders...

Was möchtest Du wissen?