Anspruch auf Anteil vom Lottogewinn bei Trennung, vor Scheidung?

7 Antworten

Besteht ein Ehevertrag??? Falls einer bestehen sollte, dann ist die Sache so, dass Alles, was vor der Ehe von jedem der Ehepartner mitgebracht wurde, auch wieder jedem selbst gehört. Was innerhalb der Ehe gewonnen wurde, gehört Beiden, sofern auch beide Namen auf der Lottoquittung stehen. Steht nur der Name des Ehepartners darauf, ist es ihm! Ein Lottogewinn ist auch von Unterhaltszahlungen ausgeschlossen, da es sich um keinen regulären Verdienst handelt.

Sieht also schlecht um Dich aus.

ja klar, er ist dir doch gerade nach der scheidung zu unterhalt verpflichtet ;) und so lang ihr noch nicht rechtlich geschieden seit, müsste dir von dem gewinn ein großer teil zu stehen

danke für die schnelle reaktion. allerdings befürchte ich, dass er versuchen wird dies zu umgehen. hat er da chancen? habe selbst einen job falls das eine rolle spielt. danke vorab!

@binehh

die frage kommt ungefähr 1std zu spät xD. mein stiefvater in spee ist nämlich rechtsanwalt (auch im famillienbereich) und den hätte ich fragen können. wenn du möchtest kann ich das tun und dir morgen eine nachricht schicken.

@binehh

wenn ihr keine gütertrennung vereinbart habt, muss alles was in der gemeinsamen ehe angeschafft wurde geteilt werden, da kommt er nich raus-aber guter anwalt is wichtig

@DieAbby

das wäre prima, dankeschön schon mal :-)

theoretisch sicherlich. aber willst du das denn? ich denke, du hast dich gerade von ihm getrennt! dann würd ich da aber auch drauf verzichten.

trennung ist trennung. wenn ich z.b. einen kerl nicht mehr will, weil wer weiß was passiert ist, dann interessiert mich auch nicht, ob er kurz vorher noch im lotto gewonnen hat. dann ist er abgeschossen für mich. und fertig!

es geht nicht um unterhalt sondern um den zugewinnausgleich und diese geheimaktion mit der immobilie. außerdem hatte er am anfang unserer ehe hohe schulden und ohne meine hilfe wäre er nicht davon runter gekommen

DU bist ein Glückspilz . Gniihihihihi. Wenn kein Ehevertrag existiert und du der Scheidung widersprichst wird alles was in der Ehe eingebracht wurde geteilt. Dre Ehemann und Millionär wird auch keine Chance haben eine 2-Tages-Trennung vor irgendeinem Gericht als "zerrüttete und gescheiterte Ehe" bewerten zu lassen falls du befürchtest, du würdest nichts abbekommen.

Also ich vermute mal das du der Mann bist und im Lotto gewonnen hat und nun Bammel hat, das die Frau es spitz bekommt?? Also schnell das Geld verstecken !! :-D Schau mal hier : www.hameko.de oder www.tresormieten.de

Nimm dir einen Fachanwalt für Familienrecht - der kann eine einstweiliken, die es ihm verbietet, "sein" Geld weiter zu verprassen.

Einstweilige Verfügung war gemeint.

Was möchtest Du wissen?