Anschlussflug verpassen - wer zahlt für den Ersatzflug?

4 Antworten

Um den Kommentar von maussuam zu unterstützen: Es kommt auf die Art der Buchung an. Dass du bei Opodo gebucht hast, sagt nix über die Airline aus. Opodo ist da als Reisebüro zu sehen. Wenn du als Beispiel einen Flug von Frankfurt nach Split gebucht hast und da gibt es eine Zwischenlandung in Wien (auch mit Flugzeugwechsel, ggf. sogar weiter mit einer anderen Airline), dann steht die Airline dafür ein, dass du dein Ziel erreichst, da du ja die Verbindung Frankfurt - Split gebucht hast. Das heißt nicht, dass das Flugzeug in Wien auf euch wartet, aber dann wird die Airline für einen Ersatzflug sorgen, ohne dass es etwas kostet. Wenn du aber zwei Einzelflüge gebucht hast, einmal von Frankfurt nach Wien und dann den nächsten weiter von Wien nach Split, dann ist das was anderes. Dann bist du selbst für den Anschluss verantwortlich. Das gilt auch bei Billigfliegern wie Ryanair, die ausdrücklich ausschließen, dass sie für das Erreichen eines Anschlussfluges verantwortlich sind. Wenn du dir nicht sicher bist, dann wende dich an die Service Nummer von Opodo und frag nach.

was Dir zusteht, wenn Du den Anschluß-Flug verpasst, hat Brüssel festgelegt. Wichtig ist die Klärung der Frage, ob es schuld der Airline war oder z.B. Wetter. Eine Gesellschaft wie LH wird Dir auch bei höherer Gewalt Unterstützung gewähren, ebenso eine gewisse Flexibilität was die kzeptanz des Tickets angeht, bei einem LowCoster bin ich mir da weniger sicher.

Wenn du den Flug als komplettes Paket gebucht hast, muss der Anbieter sicherstellen, das die Umsteigezeiten ausreichend dimensioniert sind. Bei Verspätung wirst du dann kostenfrei auf einen anderen flug umgebucht oder dir ein Hotel bezahlt.

Wenn du die beiden Flüge einzeln oder bei einem Billigflieger gebucht hast, ist die Umsteigezeit dein eigenes Risiko.

Wir haben den Flug bei opodo.de gebucht, er wurde uns da so wie er ist als Verbindung angezeigt. Heißt das, dass wir da abgesichert sind oder zählt das als Billigflieger?

Wenn beide Flüge zusammen auf einem Flugticket sind dann ist die Airline dafür verantwortlich wenn du aufgrund von Verspätungen deinen Anschlussflug verpasst. Das heißt die Airline muss dir den neuen Flug zahlen, Verpflegung während du am Flughafen warten muss, evtl. auch ein Hotel sowie den Transfer dorthin und du kannst Anspruche geltend machen aufgrung von verlorener Urlaubszeit. Das staffelt sich natürlich je nachdem wie viel Zeit verloren geht. Wichtig ist, wenn dieser Fall eintritt alles aufbewahren und später bei der Airline einreichen. Ob du bei Opodo.de oder wo auch immer buchst ist egal.

Flug direkt vor Abflug gestrichen - Ersatzflug erst am Folgetag. Entschädigung?

Meine Freundin sollte heute um 14 Uhr von Paris nach Osaka fliegen, sie befand sich im Transit und hatte bereits eine Flugreise von Stuttgart nach Paris hinter sich.

Besagter Flug hatte zunächst eine Verspätung. Nach dem Boarding saßen die Passagiere noch knapp 2 Stunden im Flugzeug - es hieß, es müsse noch enteist werden.

Nachdem das Flugzeug beschleunigte gab es einen lauten Knall, die Stimme in der Durchsage meinte, man wisse nicht was das gewesen sei und nun eine Inspektion durchgeführt muss.

Nach ewigem hin und her wurden die Fluggäste dann aus dem Flugzeug wieder in den Flughafen gebracht. Über 3 Stunden nach der geplanten Abflugzeit wurde sie per Bus in ein Hotel am Flughafen gefahren. Sie muss nun eine Nacht im Hotel verbringen, der Flug wurde gestrichen bzw. auf den Folgetag um 9 Uhr morgens verlegt.

Sie wurde zwar mit einem Kit mit Toiletries versorgt, diese hat sie jedoch auch im Handgepäck. Ihren Koffer durfte sie nicht wieder haben, da sie sich im Transit befand und somit nun keine Klamotten zum wechseln hat. Über 40 Stunden in derselben Unterhose will niemand verbringen.

Anstatt um 10 Uhr morgens am Samstag, kommt sie nun gegen 5 Uhr morgens am Sonntag an.

Meine Frage ist nun, ob und wie man in solch einem Fall Entschädigung verlangen kann. Die Versorgung mit einem Schlafplatz ist wohl das mindesteste, die verlorene Zeit und die Umstände bekommt sie jedoch nicht wieder. Würde mich sehr über Hilfe freuen.

...zur Frage

Turkish Airlines - Flugverspätung mit Übernachtung durch Fehler bei Stopover. Habe ich Recht auf Erstattung?

Hallo,

bin mit Turkish Airlines von Kathmandu nach Frankfurt geflogen mit einem Stopover in Istanbul von theoretischen 1:15h. Sind mit einer halben Stunde Verspätung in Kathmandu losgeflogen (soweit ich weiß keine "höhere Gewalt"), mir wurde aber im Flieger versichert, dass ich den Anschlussflug bekommen würde. Bei Ankunft mit 25 Minuten Verspätung wurde ich zusammen mit 6 anderen Fluggästen von einer Turkish-Airline-Mitarbeiterin "abgefangen" und mit ihr zusammen sind wir in Istanbul durch die Sicherheitsschleusen gegangen. Das ganze dauerte und letztendlich verpassten wir unseren Anschlussflug um fünf Minuten, die Mitarbeiterin verließ uns kurz vor Erreichen des Gates (unter Vorsatz?). Ein Fluggast, der nicht der Mitarbeiterin gefolgt und sogar noch auf Toilette gegangen war, hat nachweislich den Anschlussflug bekommen. Die anderen Fünf Mitreisenden haben mein Schicksal geteilt. Unserer Meinung nach ist die Mitarbeiterin Schuld daran, dass wir den Anschluss verpasst haben., bzw. es war uns nicht möglich, den Anschluss zu erreichen.

Wir konnten dann (nach Hotelunterbringung) einen Flug erst am nächsten Tag nehmen.

Meine Frage: Letztendlich sehe ich dies als ein Verschulden von Turkish Airlines und damit sollte eine Entschädigung drin sein. Sehe ich richtig, dass sich dies auf die Teilstrecke Istanbul-Frankfurt beziehen würde, oder auf Kathmandu-Frankfurt (durchgebucht!)? Greift hier die EU-Verordnung (habe widersprüchliches gelesen).? Welche Ansprüche kann ich stellen?

Vielen Dank für Antworten :-)

Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?