Annahme verweigert bei Einschreiben Einwurf?

5 Antworten

Wenn der Empfänger keinen nachvollziehbaren Grund (z.B. Nachportoerhebung, falsch geschriebener oder falscher Name, kein erkennbarer Absender) für die Annahmeverweigerung hat, gilt der Zugang an den Empfänger zum Zeitpunkt des Zustellversuchs als erfolgt (§ 162 BGB analog).

Ich würde ab ihn als nächstes mit einem gerichtlichen Mahnbescheid beglücken.

Die Kosten dieser ganzen Zustellversuche (abgesehen vom ersten) kannst Du dem Kunden auf den Deckel schreiben.



In jedem Schreibwarengeschäft gibt es einen Vordruck für Zahlungsauffoderung (früher Zahlungsbefehl). Den selbst sorgfältig ausfüllen und im Amtsgericht abstempeln lassen. Dann an den Schuldner schicken. Den muss er annehmen.

Vielleicht vorher noch eine letzte Mahnung schicken in der auf diesen Weg hingewiesen wird. Schlussendlich kann das bis zur Pfändung rauslaufen.

Durch die Annahmeverweigerung hat der Kunde meiner Meinung nach deutlich gemacht das er die Rechnung nicht zahlen will. Dadurch sollten dir nun weitere Schritte offen stehen wie der Gerichtliche Mahnbescheit. Ich rate dir aber für das weitere Vorgehen einen Anwalt zu beauftragen, der kann dich darin besser und Rechtssicherer beraten als diese Community und die Kosten für den Anwalt solltest du dem Kunden auch auferlegen können. Außerdem ist bei jemandem der so hartnäckig den Eingang der Rechnung ablehnt damit zu rechnen, dass er es auf einen Gerichtsprozess ankommen lässt.

Kannst du ihm die Rechnung persönlich (am besten mit Zeugen übergeben)?

Ansonsten:


Zustellung durch den Gerichtsvollzieher. Ist zwar teurer, jedoch hat man hier nicht nur den Nachweis des Zugangs, sondern auch des Inhalts des zugestellten Schreibens, da man vom Gerichtsvollzieher mit der Zustellungsurkunde eine beglaubigte Abschrift des zugestellten
Schriftstücks erhält.



wenn er das einschreiben ablehnt, zählt es trotzdem als zugestellt und alle fristen etc laufen

ist easy und der postbote hat keinen plan, also das sollten sie wenigstens wissen

wenn du irgendeine annahme  verweigerst, zählt es trotzdem als zugestellt


Was möchtest Du wissen?